Internationale Meldungen


Tschernobyl News

Alle Meldungen und Artikel zu Tschernobyl findet ihr auf der Unterseite Tschernoby News.

Fukushima News

Alle Meldungen und Artikel zu Fukushima findet ihr auf der Unterseite Fukushima News

Aktionsseite: 10 Jahre Fukushima - gegen das vergessen


(20.02.2024/MN) Durch die geplante Erweiterung der  Brennelemente-Fabrik in Lingen durch den französischen Atomkonzern Framatome und die damit verbundene Kooperation mit dem staatlichen russische Atomkonzern Rosatom, der in Russland im Range eines Ministeriums agiert, erhält dieser Zugang zur atomaren Infrastruktur in Deutschland. Damit verbunden ist ein steigendes Risiko für Spionage und Sabotage;  entsprechenden Aktivitäten können sicherheitsrelevante Informationen zu zahlreichen Atomanlagen… [Weiter]
(Dieter Kaufmann, 31.01.2024) Atommeiler Hinkley Point C ist ein Milliardengrab – wie alle westlichen Atomkraftwerke, weltweit. Aktuell berichtet die Presse verstärkt über die Kostensteigerungen beim Bau des AKW Hinkley Point C. Das englische AKW ist schon lange im Zeit- und Kostenverzug. Jetzt soll es erst 2029 fertig werden und 40 Mrd. Euro kosten, andere Medien schreiben es könnte auch 2031 sein mit Kosten von dann 53 Mrd. Euro. Das bedeutet hohe Stromkosten auf Dauer für die Menschen auf der… [Weiter]
Einwendungskampagne gestartet: Unterschriften sammeln und ab in die Post! Druckt die Sammeleinwendungen aus und sammelt so viele Unterschriften wie möglich. Die gefüllten Unterschriftenlisten müssen bis zum 26. Februar zurück sein. Die Adresse steht unten auf der Sammeleinwendung: Sammeleinwendung AgiEL | Sammeleinwendung .ausgestrahlt Gemeinsame Pressemitteilung, 17.01.2024 -  Bündnis AgiEL – Atomkraftgegner*innen im Emsland, .ausgestrahlt, Ecodefense!, Aktionsbündnis Münsterland gegen… [Weiter]
Komm zur Kundgebung am 20.1.2024 an der Brennelementefabrik ANF/Framatome Lingen! Start: 13 Uhr bei Framatome, Am Seitenkanal 1, Lingen / Treffpunkt: 12 Uhr am Lingener Bahnhof, von dort gibt es eine Fahrraddemo und einen Shuttlebus zur Kundgebung. Wird Lingen zu einer gemeinsamen Drehscheibe der französischen und russischen Atomindustrie? Einen entsprechenden Antrag der französischen Atomfirma Framatome/ANF zur Produktion von „russischen“ Brennelementen in Lingen in Zusammenarbeit mit dem… [Weiter]
Seit Wochen wird wieder Stimmung in verschiedenen (Leit-)Medien gegen die Abschaltung der AKW in Deutschland gemacht. Die Leserschaft bekommt suggeriert, dass Deutschland Strom aus dem Ausland importieren müsse, um die Stromversorgung im Land aufrechtzuerhalten, ist dem so? Und wie funktioniert der Strommarkt in Europa? [Weiter]
(29.08.2023/ Atommüllreport) Obwohl das Atomkraftwerk Borssele nur 3,1% zur niederländischen Stromproduktion beiträgt, hält die Regierung an dem Betrieb des Reaktors fest. Bereits 2006 wurde die Laufzeit bis zum 31.12.2033 verlängert. Derzeit ist eine Verlängerung von weiteren 10 oder 20 Jahren in Planung. Damit könnte das AKW Borssele, das vor 50 Jahren (1973) ans Netz ging, bis zu 80 Jahre in Betrieb sein. Im Vorfeld der grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung hat der BUND im Juli… [Weiter]
(02.08.2023/ Korea-Verband Berlin/ Auszug aus dem Aufruf zur Mahnwache am 5.7.2023) „Die Entsorgung radioaktiv verseuchten Kühlwassers aus dem japanischen Fukushima-Kraftwerk steht unmittelbar bevor. Alle Anlagen zur Freisetzung und ein 1km langer Abflusstunnel sind bereits fertiggestellt. Bereits am 12. Juni wurde der zweiwöchige Probebetrieb der Kühlwasserentsorgungsanlagen in Gang gesetzt. Die internationale Atomenergieorganisation (IAEO/IAEA) hat am 05.07.2023 grünes Licht für das Vorhaben… [Weiter]
Bündnis-Pressemitteilung vom 17. Juli 2023 / Anti-Atomkraft-Initiativen fordern Aufklärung: Stammte defektes Uranfass aus Gronau oder Almelo? Seit Mitte der 1990er-Jahre hat der deutsch-niederländisch-britische Atomkonzern Urenco aus den Uranfabriken in Gronau/Westfalen bzw. Almelo/Niederlande mehrere Zehntausend Tonnen abgereichertes Uranhexafluorid als Abfallstoff nach Russland geschickt, um die wesentlich teurere Entsorgung in Deutschland und den Niederlanden zu umgehen. Ein Hauptziel war… [Weiter]
(ausgestrahlt.de/ Newsletter/ 13.06.2023) Einwände gegen die geplanten Laufzeitverlängerungen für die belgischen AKW Tihange 3 und Doel 4 können im Rahmen einer grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung noch bis zum 20. Juni einreicht werden. Dafür stellt das belgische Wirtschaftsministerium auf seiner Website ein Formular bereit. Dort findet man auch den Umweltverträglichkeitsbericht in deutscher Sprache sowie Adressen für E-Mails und Briefe. Textvorschläge gibt es hier https://kraz-a… [Weiter]
Internationale Schutzzone für AKW Saporischschja (Pressemitteilung, 12.06.2023) Umweltverbände fordern Ende von Atomgeschäften mit Rosatom – Bundesregierung und EU viel zu leichtsinnig im Atombereich. Die Friedensnobelpreisträgerin IPPNW, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) sowie Anti-Atomkraft-Initiativen aus Niedersachsen und NRW fordern angesichts des dramatischen Staudamm-Bruchs in der Ukraine eine sofortige und… [Weiter]