Themen Aktuell

Atommüllreport, International

Frankreich: Spannungsrisskorrosion legt Atomkraftwerke lahm

(Do., 30.06.2022/ NL Atommüllreport) Spannungsrisskorrosion und Hitze - Deutsche Atomkraftwerke laufen nur für den Stromexport nach Frankreich: Anfang Juni standen 29 der 56 Atomreaktoren in Frankreich still. Viele der Reaktoren sind wegen erheblicher Sicherheitsprobleme bzw. Sicherheitsuntersuchungen abgeschaltet, andere wegen Revisionsarbeiten. Und dann kam im Juni noch die Hitze dazu, die ebenfalls zur Drosselung von Atomreaktoren wegen zu niedrigem Wasserstand führte. So bezieht Frankreich seit Jahresbeginn bis auf wenige Ausnahmen täglich Strom aus Deutschland in einer Größenordnung von bis zu über 100 Gigawattstunden (GWh) pro Tag [1]. Dies entspricht der Leistung von drei konventionellen oder nuklearen Großkraftwerken. Oder überspitzt gesagt: Rechnerisch laufen die drei letzten deutschen Atomkraftwerke nur noch für den Stromexport in die vermeintliche AKW-Nation Frankreich. Beim Atommüllreport weiterlesen.