Regional Aktuell

Regional

365 days for future

(19.12.2019/SW) Inspiriert von der 16jährigen schwedischen Schülerin Greta Thunberg, die im August 2018 einen Schulstreik für die Klimarettung begann, war das zu Ende gehende 2019 wohl das Jahr, in dem weltweit vor allem die junge Generation mit ihrer Bewegung „fridays for future“ eine längst überfällige Debatte um Klima und Energieversorgung ausgelöst hat. Wir von der AG Schacht KONRAD haben diese Bewegung erfreut begrüßt, neue Bekanntschaften und Kooperationen begonnen und uns an Aktionen und Demonstration beteiligt, weil wir 100%ig hinter den Forderungen nach dem Ausbau erneuerbarer und umweltfreundlicher Energieträger stehen.

Mittlerweile müssen wir aber vermehrt feststellen, dass die neue Klimadiskussion von der Atomlobby und anderen Verstrahlten genutzt wird, um der „Rückkehr der Untoten“ (der Atomkraft) den Weg bereiten zu wollen. Doch Atomkraft ist kein Klimaretter, ganz abgesehen von der nicht lösbaren Endlagerfrage, von der die bisher ungelöste Rückholung des Atommülls aus der Asse erst der Beginn aller Probleme ist.

Gemäß dem Motto „Don‘t nuke the climate“ werden wir uns auch im kommenden Jahr weiter für den Ausstieg aus der Atomkraft engagieren, uns lokal gegen den Ausbau von Schacht KONRAD, für die Rückholung aus der Asse und gegen den Weiterbetrieb von Eckert & Ziegler einsetzen. Auf bundesweiter Ebene gilt es immer noch einige Atomanlagen abzuschalten, die unsinnige Diskussion um den „Ausstieg aus dem Ausstieg“ im Keim zu ersticken und auch kommende CASTOR-Transporte zu verhindern. Es wird an Gelegenheiten zum politischen Handeln nicht mangeln. Im nächsten Jahr sogar an 366 Tagen!

Bis dahin gönnen wir uns einekurze „Kreativpause“, Homepage und KONRAD-Haus gehen in einen kurzen Winterschlaf. Vom 23.12.19 bis 05.01.20 ist unser Büro geschlossen.

Allen Mitgliedern, Freund*innen und Unterstützer*innen wünschen wir erholsame Feiertage und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!

Euer Vorstand