Themen

(Mi., 05-06-13/SW) Der für das kommende Wochenende geplante Treck sowie die Kundgebung am Sonntag, 09. Juni um 15:00 Uhr in Morsleben sind auf Grund des an der Treckstrecke ausgerufenen Katastrophenalarms abgesagt worden: "Angesichts der zu erwartetenden Katastrophenschutz- und Evakuierungsmaßnahmen in Bereichen der geplanten Treckstrecke und auch dem Zielort Magdeburg, möchten wir diese Maßnahmen nicht negativ beinflussen. Wir befürchten zudem, dass unsere, nach wie vor… [Weiter]
Zur Parteien-Einigung um die Endlagersuche Als historisch bezeichnen PolitikerInnen ihre Einigung über eine neue Endlagersuche. Aber war es denn wirklich der Parteienstreit, der der Endlagersuche bisher im Wege gestanden hat? - Gab es nicht über Jahrzehnte einen ganz großen Parteien-Konsens, der uns genau zu dem Punkt geführt hat, an dem wir uns heute befinden: ASSE II und Morsleben, Gorleben und Schacht KONRAD? Und waren es nicht hunderttausende von Bürgerinnen und Bürgern, beileibe nicht nur… [Weiter]
Schacht KONRAD - Antrittsbesuch des Niedersächsischen Umweltministers Stefan Wenzel (Mi., 29-05-13/Ut/LW) Um sich vor Ort ein aktuelles Bild von Schacht KONRAD zu machen, informierte sich der neue niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel bei einer Grubenfahrt mit dem Präsidenten des Bundesamtes für Strahlenschutz, Wolfram König, über den Stand der Ausbauarbeiten und die Probleme. Oberbürgermeister Frank Klingebiel (CDU), der durch einen Sportunfall gehandicapt, auf Gehhilfen angewiesen… [Weiter]
AKW-GegnerInnen aus dem Raum Göttingen sind derweilen dazu übergegangen, regelmässige Sicherheitsinspektionen bei AKW-Grohnde durchzuführen. Erstaunt hatten sie festgestellt, dass das Haupttor der martialisch gesicherten Anlage regelmässig offen steht und nicht bewacht wird. So konnten sie sich am gestrigen Sonntag, dem 28. Mai 2013 unge­hindert zu einem Picknick im Inneren des AKW-Geländes niederlassen. Die 6 AktivistInnen spazierten zu Fuß, ausgerüstet mit Transparenten, Wünschelrute und… [Weiter]
Der Umweltminister von Niedersachsen, Stefan Wenzel, besuchte am Montag, 27. Mai, die Schachtanlage Konrad in Salzgitter bei Bleckenstedt. (Di., 28-05-13/ PM Stadt Salzgitter) Wenzel hat sich vor Ort ein aktuelles Bild von der Errichtung des geplanten Atommüllendlagers für schwach- und mittelradioaktive Abfälle in dem ehemaligen Eisenerzbergwerk gemacht. Der Umweltminister und Oberbürgermeister Frank Klingebiel ließen sich bei der Grubenfahrt von dem Präsidenten des Bundesamtes für… [Weiter]
(Di., 28-05-13/ Asse-Konzerte)  Zum Auftakt der diesjährigen Asse- Konzerte ist am Freitag, 31.5.13 um 19.30 Uhr die international renommierte Cembalistin und Pianistin Christine Schornsheim in der Braunschweiger Magni- Kirche zu Gast. Auf einem originalen Hammerflügel des 18. Jahrhunderts erklingen neben Kompositionen von C.P.E. Bach und J. Haydn auch unbekanntere Werke von J.A.P. Schulz und C.E.F. Weyse, welche von der Musikerin gerade auf CD eingespielt wurden. weiterlesen auf Asse- Konzerte [Weiter]
(Di., 21-05-13/Di) Nachdem der Rat der Stadt Salzgitter wie berichtet am 17. April den Bundesumweltminister einstimmig aufgefordert hatte, die "Transportstudie Schacht Konrad" neu erstellen zu lassen, schloss sich in der vergangenen Woche auch der Umweltausschuss der Stadt Braunschweig dieser Forderung an. Jetzt hat die WolfenbüttelerAtomAusstiegsgruppe (WAAG) darauf hingewiesen, dass auch Wolfenbüttel von KONRAD-Transporten betroffen sein könnte und den Rat der Stadt und den Kreistag… [Weiter]
(Do., 18-04-13/ Pressemitteilung Stadt Salzgitter) Der Rat und der Oberbürgermeister fordern im Interesse der maximalen Sicherheit der Bevölkerung der Stadt Salzgitter das Bundesumweltministerium auf, die "Transportstudie Schacht Konrad" neu erstellen zu lassen. Dies diene dem Ziel der maximalen Sicherheit der durch den Transport der radioaktiven Abfälle betroffenen Bevölkerung und versetze die Stadt in die Lage, realistischere und wirksamere Notfallplanungen durchführen zu können. Ein… [Weiter]
Verzögerung von geplantem Atommülllager bis mindestens 2021 Atomkraftgegner: „Sofortiger Einlagerungsstopp in Ahaus“ - „Schacht Konrad als Atommülllager ungeeignet“ (05-04-13/ PM)Die massiven Probleme beim geplanten Atommülllager Schacht KONRAD haben direkte Auswirkungen auf die Lagerung von schwach- und mittelradioaktivem Atommüll in Ahaus: Nach Medienberichten rechnet inzwischen selbst die DBE als Bauherrin mit einem weiteren Verzug des Endlagerprojekts Schacht Konrad bis mindestens ins Jahr… [Weiter]
(Mo., 18.03.13) Am Palmsonntag vor Ostern, am 24. März findet der ökumenische Buß-, Dank- und Bittgottesdienst „ Wählt das Leben“ in der Kirche Salzgitter- Bleckenstedt statt. Veranstalter sind seit 1987 der Arbeitskreis ,,Konrad-Gottesdienst" und die Kirchengemeinde Bleckenstedt, die zweimal im Jahr mit einem Gottesdienst Schacht Konrad thematisieren. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Konrad- Stein am Hof von Familie Traube. Alle interessierten sind herzlich eingeladen. KONRAD-Stein bei Google… [Weiter]