Atommüllkonferenz

Seite ist in Bearbeitung. Mehr auf der Webseite der Atommüllkonferenz...

Einladung 21. Atommüllkonferenz in Göttingen

Die inhaltlichen Schwerpunkte der 21. Atommüllkonferenz drehen sich aus aktuellem Anlass um die Europäische Stromversorgung und -vernetzung, um die Sicherheit der drei noch in Betrieb befindlichen deutschen Atomkraftwerke und um eine juristische Betrachtung einer Laufzeitverlängerung. Von den AKW-Standorten Neckarwestheim, Isar und Lingen gibt es aktuelle Berichte. Samstag, 8. Oktober 2022  11.00 - 17.00 Uhr | Volkshochschule Göttingen, Bahnhofsallee 7, 37081 Göttingen... [Weiter...]

Breite Unterstützung für die Aufgabe des Atommüllprojekts KONRAD

(Presseerklärung 12.04.2021) 77 Anti-Atom-Initiativen aus ganz Deutschland, sowie Umweltverbände unterstützen die Forderung, nach Gorleben auch Schacht KONRAD aufzugeben. Das geplante Atommülllager KONRAD, ein Eisenerzbergwerk in Salzgitter, das nachgenutzt werden soll und das ebenfalls aus den 1970er Jahren stammt und für das es ebenfalls kein Standortauswahlverfahren gegeben hat, wäre nach heutigem Stand von Wissenschaft und Technik nicht mehr genehmigungsfähig. Die Organisationen fordern die... [Weiter...]

Einladung 18. Atommüllkonferenz

Die inhaltlichen Schwerpunkte der 18. Atommüllkonferenz drehen sich um Standortberichte von verschiedenen Initiativen. Die Forderung zur Aufgabe von Schacht KONRAD als „End“lager wird untermauert. Arbeitsgruppe 3 setzt die Arbeit und Diskussionen zu den Themen Freimessen und Strahlenschutz fort. Samstag, 20. März 2021 10.00 - 16.00 Uhr  ONLINE Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass die Atommüllkonferenz keine öffentliche Veranstaltung, sondern ein Treffen der... [Weiter...]

Anti-Atom-Initiativen erneuern ihre massive Kritik an der Fachkonferenz Teilgebiete

Presseerklärung 02.02.2021: Am 5. Februar 2021 soll der erste Beratungstermin der Fachkonferenz Teilgebiete beginnen. Es ist absehbar, dass auch diese Konferenz von den Bedingungen der Corona-Pandemie geprägt sein wird.Ungeachtet aller Kritik an der virtuellen Auftaktveranstaltung im letzten Oktober will das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BaSE) seinen Zeitplan aber durchziehen.50 Umweltverbände und Anti-Atom-Initiativen erneuern angesichts der Unbelehrbarkeit des BaSE... [Weiter...]

Einladung zur 17. Atommüllkonferenz

Die inhaltlichen Schwerpunkte der 17. Atommüllkonferenz drehen sich um das Standortauswahlverfahren mit einem kritischen Blick auf den „Zwischenbericht Teilgebiete“. Ein weiterer kritischer Blick, der aus den Lehren von Gorleben resultiert, richtet sich auf Schacht KONRAD. In Bezug auf das vorgesehene „End“lager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle sind die Planungen zum Bereitstellungslager Würgassen und die Auseinandersetzungen darum von großem Interesse. Samstag, 30. Januar 2021 10.00... [Weiter...]

Atommüllkonferenz zum „Zwischenbericht Teilgebiete“

Die Atommüllkonferenz arbeitet weiter: BGE veröffentlicht „Zwischenberichts Teilgebiete“ – was kommt am 30.September an Information? (01.07.20/ MN) Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) hat für Ende September 2020 die Veröffentlichung des „Zwischenberichts Teilgebiete“ angekündigt, in dem sie die Gebiete im Bundesgebiet für einen Standort für ein tiefengeologischen Lager für hochradioaktiven Atommüll benennen wird, die aufgrund ihrer geologischen Situation für die weitere Suche günstig... [Weiter...]

4. Generation von Atomkraftwerken

(12.02.2020) Bitte beachten: auf der 16. Atommüllkonferenz wird es sowohl einen Inputvortrag als auch eine Arbeitsgruppe (AG 5) zu der sogenannten "neuen Reaktorlinie" geben: Thomas Partmann vom Karlsruher Bündnis wird die neuen Reaktoren der 4. Generation  von Atomkraftwerken im Überblick und die besonderen Gefahren der Thorium-Flüssigsalzreaktoren darstellen, über die neuesten Forschungen zur 4. Generation am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und am Joint Research Centre (JRC)... [Weiter...]

Einladung zur 16. Atommüllkonferenz

Samstag, 29. Februar 2020 | 11.00 - 17.00 Uhr | Volkshochschule Göttingen, Bahnhofsallee 7, 37081 Göttingen. Die inhaltlichen Schwerpunkte der 16. Atommüllkonferenz drehen sich um Kritik an den Olympischen Spielen in Japan und um neue Reaktorgenerationen. In den Arbeitsgruppen geht es um das Positionspapier zu schwach- und mittelradioaktiven Abfällen und um die Fachkonferenz Teilgebiete („Endlagersuche“). Die langjährige Arbeit rund um die eng verwandten Themen „Verbringen von radioaktivem... [Weiter...]