Atommüll Alarm Aktuell

Atommüll Alarm 2014

Der Atommüllalarm geht in die Verlängerung

Aktionstag am 15. November 2014: Zum Abschluss der Kampagne „Atommüll-Alarm: Tatorte in Deutschland “ wird am Samstag, 15. November ein bundesweiter Aktionstag stattfinden. Ein gemeinsamer Tag, der mit  unterschiedlichsten Aktionen an den einzelnen Standorten die vielen Facetten und individuellen Aufprägungen eines gemeinsamen Problems widerspiegeln: Der fahrlässige Umgang mit Atommüll in Deutschland.

Bei diesem Aktionstag ist auch die letzte Gelegenheit die Forderungen an die Bundesregierung zu unterschreiben, die im Dezember in Berlin übergeben werden.

Es ist 5 nach 12! – Kundgebung in Braunschweig

Überall Atommüll. An vielen Standorten hat sich die Lage dramatisch zugespitzt. Auch an den vier Standorten der Region Braunschweig ist es längst 5 nach 12. Deshalb rufen Gruppen, Verbände und Initiativen dieser Region zu einer gemeinsamen Kundgebungam Samstag, 15. November um 5 nach 12 auf dem Rathausvorplatz in Braunschweig (Platz der deutschen Einheit) auf, um den Forderungen zu ihren standortspezifischen Atommüll-Miseren Nachdruck zu verleihen.

  • ASSE II: Atommüll schleunigst raus!
  • Schacht KONRAD: Einlagerung von Atommüll verhindern!
  • Morsleben: Atommüllkippe stilllegen – aber richtig!
  • Eckert & Ziegler: Atomanlagen raus aus Wohngebieten!

 

Es sprechen:

  • Björn Harmening (IG-Metall Salzgitter/Peine)
  • Jutta Splettstoesser (eine kanadische Anti-Atom-Aktivistin)
  • Interviews zu den Standorten

Moderation: Marianne Neugebauer (Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD)

Im Anschluss gibt es Musik und Infostände und bis 16.00 Uhr die Gelegenheit die bundesweiten Forderungen zu unterschreiben.

Bewerbung der Kundgebung:
Plakate in DIN A3 und A4 liegen zur Abholung im Umweltzentrum Braunschweig, Ferdinandstraße 7 und im AStA, Katharinenstraße 1 (neben der TU Mensa) bereit. Plakat

Spenden sind auch wichtig!
Wer unsere Arbeit mit einer absetzbaren Spende unterstützen möchte:

Konto:
Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE76430609674067883600
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Atommüll-Alarm