KONRAD Aktuell

Konrad Regional

Viel los im KONRAD-Haus mit Besuch und Vorträgen

Schulklasse aus Wolfenbüttel auf dem Lehrpfad Atommüll

(Di., 18.06.24/MN) Der naturwissenschaftliche Leistungskurs der Henriette-Breymann-Gesamtschule machte sich am letzten Dienstag mit ihrem Fachlehrer auf den Weg zum KONRAD-Haus, wo sie von Marianne Neugebauer, Steffi Schlensog und Ludwig Wasmus empfangen wurden. Nach kurzer Begrüßung ging's dann los auf dem Atommüll-Lehrpfad durch Bleckenstedt bis oben hin zum Schacht 1. Das Team der Arbeitsgemeinschaft erläuterte anhand der doch etwas in die Jahre gekommenen Tafeln die Problematik mit Schacht KONRAD, die Kritik der Arbeitsgemeinschaft am Projekt und die aktuelle Situation. Das war für die Schülergruppe ein guter Abschluss ihres Leistungskurses, in dem sie sich mit der Entwicklung von Atomenergie, Folgen und möglichen Gefahren von Radioaktivität auseinander gesetzt hatten. Mit dem Besuch bei der Arbeitsgemeinschaft wurde dann noch einmal deutlich, dass die Nutzung von Atomenergie in den letzten Jahrzehnten und die damit verbundenen Folgen und Risiken ganz konkret die Region Braunschweig / Wolfenbüttel betrifft. Alle nahmen dann gerne noch weiteres Infomaterial mit. Die Arbeitsgemeinschaft freut sich auf weitere Schülergruppen; insbesondere dann auch nach der Aufstellung des 'runderneuerten' Atommüll-Lehrpfads, der dann aktuell, attraktiver und noch anschaulicher sein wird.

Ebenfalls informierten sich die Teilnehmer*innen des KONRAD-Seminars der IG Metall in der letzten Wochen über die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD. Sie hatten sich bereits die Tage intensiv mit den Problemen und der Kritik an dem Atommüll-Projekt Schacht KONRAD befasst. Sie sammelten noch weitere wichtige Informationen, um die 36. 'Mobile Atomaufsicht' vorzubereiten, die am letzten Freitag am Schacht stattfand. Sie wurde von den Teilnehmer*innen des KONRAD-Seminars organisiert und kreativ und aktiv gestaltet.

In dieser Woche gibt es dann weiteren Besuch von einer Gruppe von Interessierten im Rahmen der Veranstaltungsreihe 'Weltatomerbe Braunschweiger Land' vom 16.-20.6.2024 der 'Europäischen Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima'. Weitere Infos flyer-weltatomerbe-braunschweiger-land-16.-20.6.2024.pdf (zwanzigeinundzwanzig.wordpress.com).

Und die Kolleg*innen des Pendlerortes Braunschweig der IG Metall Wolfsburg wollen ebenfalls mehr wissen über den aktuellen Stand bei Schacht KONRAD und an und in der ASSE II; und auch was los ist bei Eckert&Ziegler in Braunschweig. Weitere Infos AG Schacht Konrad: Infoabend aktueller Stand Asse und Schacht KONRAD (ag-schacht-konrad.de)