KONRAD-Haus
Kontakt: 05341 / 90 01 94 info@ag-schacht-konrad.de

50 Jahre Anti-AKW-Bewegung

Wir trauern um Jochen Stay

Positionspapier

News

Umweltverbände: Laufzeitverlängerung ist gefährlich und unnötig

Pressemitteilung München, 11.08.2022 // BUND Naturschutz in Bayern, Greenpeace und Umweltinstitut München warnen vor unkalkulierbaren Risiken einer Laufzeitverlängerung von Atomkraft. Weiterbetrieb ist aus rechtlicher Sicht nicht zulässig. Wichtige Umweltverbände in Bayern bekräftigen gemeinsam ihre ablehnende Haltung gegenüber einer Laufzeitverlängerung der verbliebenen Atomkraftwerke in Deutschland, insbesondere des niederbayerischen Meilers Isar 2. Der Weiterbetrieb ist mit einem hohen... [Weiter...]

Debatte um die Laufzeitverlängerung

IPPNW-Pressemitteilung vom 04. August 2022/ Atomenergie ist eine Hochrisikotechnologie, sie kann die Gasmangellage nicht beheben. Die Ärzteorganisation IPPNW kritisiert die aktuelle Debatte um die Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken in Deutschland scharf und spricht sich gegen einen Weiterbetrieb aus. Seit dem „Atomausstieg“ im Jahr 2011 mit der Begründung der unberechenbaren Sicherheitsrisiken im AKW-Betrieb ist das Sicherheitsrisiko der Atomkraftwerke nicht kleiner, sondern größer... [Weiter...]

Jetzt ist Schluss! Am Atomausstieg festhalten!

Erklärung der Initiativen an den AKW-Standorten Emsland / Landshut / Neckarwestheim vom 04.08.2022 Gemeinsam und vehement sprechen sich die Anti-Atom-Bürgerinitiativen an den drei verbliebenen AKW-Standorten gegen jede Laufzeitverlängerung aus, ob in der Form des Streckbetriebs oder der Verlängerung über Monate oder Jahre. Alle drei Altreaktoren haben ein eklatantes Sicherheitsproblem, sie befinden sich in einem sicherheits-technischen Blindflug und müssen umgehend abgeschaltet werden.... [Weiter...]

Laufzeitverlängerung - sinnlos, gefährlich und teuer

(Erschienen am 27.07.2022 auf Atommüllreport) Kurz vor Ende der Atomenergienutzung in Deutschland wittern die Verfechter der Atomkraft Morgenluft angesichts möglicher Energieengpässe durch den Ukrainekrieg und die verhängten Sanktionen gegen Russland. Jahrelang wurde versucht, Atomkraft wieder hoffähig zu machen, in dem der Atomstrom als billig und klimafreundlich deklariert wurde - von denselben Akteur*innen, die einen Energiepreisdeckel oder ein Tempolimit ablehnen. Das Umweltbundesamt hat... [Weiter...]

Aktionswochenende Schacht KONRAD: OPEN AIR MIT OPEN END!

Aktionswochenende mit Workshops, Ausstellung, Aktion, Konzert, grillen und mehr am 10. 09. und 11. 09.2022 in Bleckenstedt (Brigitte Runge/ 2. Bevollmächtigte IG-Metall SZ/Pe) Seit vielen Jahrzehnten kämpft die AG Schacht Konrad e.V. gegen die Einlagerung von Atommüll in Schacht Konrad. Seit 30 Jahren werden immer mehr Fragen und neue Probleme zu diesem Projekt aufgeworfen, ohne das eine Überprüfung der sicherheitstechnischen Anforderungen an ein Endlager nach Stand von Wissenschaft und... [Weiter...]

Drei Tage im Wendland unterwegs – Abschluss in Gorleben

(23-07-2022/ Pressemitteilung BI Lüchow-Dannenberg) Die „Atomausstiegstour“ von ausgestrahlt.de erreicht am kommenden Donnerstag (28. Juli) das Wendland. Mit dem Fahrrad geht es für Kurzentschlossene aus der Region zunächst ab Oldenburg über Harlingen nach Hitzacker. Dort werden am Abend im Kulturbahnhof um 19 Uhr Kurzfilme zu den Castor-Protesten gezeigt. Die Radtour geht am Freitag über den Markplatz Dannenberg und den Castor-Verladekran weiter nach Gorleben. Sowohl in Dannenberg als auch in... [Weiter...]

München bewirbt sich als Endlagerstandort!

(Fr., 22.07.2022) SPD und GRÜNE in München haben beschlossen, bei der Bundesregierung eine Gesetzesänderung zu beantragen, die einen Weiterbetrieb des AKW Isar 2 in Landshut ermöglicht. Die Stadt München hält über die Stadtwerke 25% der Anteile am AKW Isar 2 und will den Reaktor bis in den Sommer 2023 laufen lassen. Die 2. Bürgermeisterin in München, Katrin Habenschaden (Grüne), verteidigte die Entscheidung gegenüber dem Bayerischen Rundfunk:  „Die Versorgungssicherheit der Münchnerinnen... [Weiter...]

4 Etappen bei der Anti-Atom-Radtour: Dem Ausstieg entgegen

(Fr., 22-07-2022/MN) Etappe 1 nach Wippingen: Am  Sonntag in Wippingen / Emsland: Mindestens 200 Menschen aus dem Emsland begrüßen mit uns die Tourteilnehmer*innen. Diejenigen, die seit Tihange in Belgien seit mehr einer Woche mit radeln, haben damit die 9. Etappe mit 555 km absolviert. Große Begeisterung bei allen: über den beeindruckenden Fahrradkorso, der vom Treffpunkt an der stillgelegten Versuchsstrecke für die Magnetschwebebahn nach Wippingen führt, wo der Platz am Schützenhaus... [Weiter...]