Atommüllkonferenz Aktuell

Atommüllkonferenz, Bundesweit

Atommüllkonferenz zum „Zwischenbericht Teilgebiete“

Die Atommüllkonferenz arbeitet weiter: BGE veröffentlicht „Zwischenberichts Teilgebiete“ – was kommt am 30.September an Information?

(01.07.20/ MN) Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) hat für Ende September 2020 die Veröffentlichung des „Zwischenberichts Teilgebiete“ angekündigt, in dem sie die Gebiete im Bundesgebiet für einen Standort für ein tiefengeologischen Lager für hochradioaktiven Atommüll benennen wird, die aufgrund ihrer geologischen Situation für die weitere Suche günstig erscheinen.

Mit diesem Bericht wird dann also erstmals eine offizielle Landkarte vorliegen, die die Gebiete zeigt, die gemäß Standortauswahlgesetz für die Lagerung von hochradioaktiven Abfällen infrage kommen: die sogenannten Teilgebiete; damit werden die in Frage kommenden Regionen erstmals öffentlich benannt.

Nun hat das Bundesamt überraschend festgelegt, dass die erste Teilgebiete-Konferenz bereits am 17. und 18. Oktober 2020 stattfinden soll. Das Standortauswahlgesetz sieht vor, dass dieser Bericht auf einer Teilgebiete-Konferenz erörtert wird.

Anlass genug für die Arbeitsgruppe 2 der Atommüllkonferenz (AMK), sich darauf vorzubereiten, wie die Öffentlichkeit und die betroffenen Regionen durch die BGE informiert und beteiligt werden. Deshalb wird sich die Arbeitsgruppe in den nächsten Monaten regelmäßig treffen, vorerst „virtuell“ per Telefon- oder Videokonferenz. Die AG 2 der AMK befasst sich mit der gesellschaftlichen Auseinandersetzung um Atommüll und den Begleitprozessen im Zusammenhang mit der Suche nach einem tiefengeologischen Lager für hochradioaktiven Atommüll.

Aktive und Organisationen, die unmittelbar zur Standortsuche arbeiten und sich bereits intensiv mit dem Thema befassen, sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Dieses neue Forum bzw. Format ist gedacht als "Think Tank" zur Auseinandersetzung mit der aktuellen Standortsuche und den angekündigten Teilgebietskonferenzen. Wer bei der AG2 mitarbeiten möchte, melde sich bitte bei info@ausgestrahlt.de an.

Dieses neue Format der AG 2 ist keine Infoveranstaltung; dafür gibt es aktuell verschiedene Angebote von verschiedenen Organisationen. Atommüllreport: Online-Veranstaltungen | ausgestrahlt.de Basiswissen Standortsuche.

Die Atommüllkonferenz ist ein fachlich-politisches Forum für Betroffene und Akteure von den Standorten, an denen Atommüll liegt oder an denen die Lagerung vorgesehen ist, das sich erfolgreich seit 2012 zweimal jährlich zu einer Konferenz zusammen gefunden hat, um Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame Positionen und Vorhaben abzusprechen. Zu den wichtigen Themen arbeiten verschiedene Arbeitsgruppen, u.a. die Arbeitsgruppe 2.

 


weitere Infos:

ausgestrahlt.de:Atommüll-Bundesamt trickst bei Standortsuche Betroffene aus
Atommüllreport zu„Fachkonferenz Teilgebiete“