Home arrow Termine
Donnerstag, 22. Februar 2018

  Jetzt spenden!

 

    30 Jahre Anti-Atom-Politik - Jubiläum 2017

Mitglied werden
Spenden
Kontakt
Impressum
Login Form





Passwort vergessen?
Termine Drucken
Stand: 19. Febraus 2018/Sg

Wochenübersicht              19. – 25. Februar  2018 (08. KW )

Mo., 19.02.18

10.30-14.30 Uhr

KONRAD- Haus geöffnet

15.00 Uhr

Braunschweig-Thune:  Mahnwache der Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS) vor dem Werkstor Harxbütteler Straße 3, 38110 Braunschweig [Lageplan] [Hintergrund]

Di., 20.02.18

10.30-14.30 Uhr

KONRAD- Haus geöffnet

19.00 Uhr

Braunschweig: Öffentliches Treffen der Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS), Gemeinschaftshaus Wenden, Veltenhöfer Str. 3 (über der Post) Interessierte sind herzlich willkommen!

19.30 Uhr

Atommüll – das „dreckige“ Erbe von EnBW und Co, Vortrag und Diskussion mit Jörg Schmid(IPPNW) Ort: Staatsarchiv Ludwigsburg, Arsenalplatz 3, VA: BI Anti-Atom Ludwigsburg

Mi., 21.02.18

10.30-14.30 Uhr

KONRAD- Haus geöffnet

18.00 Uhr

Gründungsversammlung der "Zivilgesellschaftlichen Vertretung"(ZGV) im Rahmen der neuen Struktur des Asse-2-Begleitprozess, mit 13 noch zu wählenden VertreterInnen und einer externen Moderation, Ort: Hotel Rilano, Bahnhofstr. 9 in Wolfenbüttel, VA: LK Wolfenbüttel

18.30 Uhr

Vortrag Jörg Schellenberg: Und wer bezahlt die Zeche? Vergesellschaften von Risiken und Privatisierung von Gewinnen am Beispiel von Tihange - VA: VHS Aachen, Petersstr. 21-24, Forum, www.vhs-aachen.de Eintritt € 5,00,

Do., 22.02.18

19.30 Uhr

BI Treff Assewasser Nein Danke Ort: Gemeindehaus der EV. luth. Kirche Sehnde, Mittelstraße 56, 31319 Sehnde

20.15 Uhr

Film- Premiere zum 41. Jahrestag der Standort- Benennung Gorleben -  „Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie!“ Amateur S-8 Stummfilm, 58 Min., Ort: Kino Brennerei, Lüchow, BI Lüchow-Dannenberg

Fr., 23.02.18

10.30-14.30 Uhr

KONRAD- Haus geöffnet

Sa., 24.02.18

***

Streckenaktionstag „Gelber Tod auf Schienen… Urantransporte stoppen!“ mehr Infos: www.urantransport.de

So., 25.02.18

***

Treffen der BI Morsleben, Ort: Helmstedt, mehr Infos folgen

 

Haben wir einen Termin übersehen? Informationen über eigene oder andere wichtige Termine, die hier erscheinen
sollten bitte an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können (aber bitte wirklich nur Termine !!)  

März  2018

Do., 01.03.18

10.00 Uhr

Berufungsverhandlung um Kletteraktion bei einer Energiewende-Demo, Landgericht Berlin, Turmstr. 91, Berlin, www.nirgendwo.info

Sa., 03.03.18

11.00 Uhr

Niedersächsisches Standorte- Treffen, Ort:  Ver.di-Höfe Hannover, Raum R 15 / 1 OG, Goseriede 10, 30159 Hannover

So., 04.03.18

15.00 Uhr

Mitgliederversammlung der BI Lüchow-Dannenberg, Trebel, Interessierte sind herzlich willkommen!

Mo., 05.03.18

18.00 Uhr

Wolfenbüttel: ASSE- Mahnwache, Lange Herzogstr. 63 in Wolfenbüttel, VA: Wolfenbütteler AtomAustiegsGruppe WAAG

18.00 Uhr

Göttingen: Mahnwache für die Stilllegung sämtlicher Atomanlagen weltweit, mit Redebeiträgen, aktuellen Infos und Aktionen. Ort: Göttingen, Gänseliesel VA: Anti-Atom-Initiative Göttingen

Mi., 07.03.18

18.00 Uhr

Fachgruppe Konrad, KONRAD- Haus, Interessierte sind herzlich willkommen!

18.00 Uhr

Fachgruppe ASSE, DGH Burschenhof, Kantorweg 1,  Sickte, Interessierte sind herzlich willkommen!

Do., 08.03.18

17.15 Uhr

Koordinationsausschuss der Arbeitsgemeinschaft, KONRAD- Haus, Salzgitter- Bleckenstedt

20.00 Uhr

Göttingen: : „Furusato – Wunde Heimat“, Die Stadt Minamisoma im Distrikt Fukushima ist eine geteilte Stadt. Ein Teil liegt in der evakuierten 20-Kilometer-Sperrzone um den havarierten Reaktor, im übrigen Teil gilt die Stadt nach der Reaktorkatastrophe von 2011 trotz viel zu hoher Strahlenwerte weiterhin als bewohnbar. Dort leben noch immer knapp 57.000 Menschen. Warum? Ort: Kino Lumiere, Geismarlandstr. 19, 37083 Göttingen

20.15 Uhr

Wendland: „Furusato – Wunde Heimat“, Die Stadt Minamisoma im Distrikt Fukushima ist eine geteilte Stadt. Ein Teil liegt in der evakuierten 20-Kilometer-Sperrzone um den havarierten Reaktor, im übrigen Teil gilt die Stadt nach der Reaktorkatastrophe von 2011 trotz viel zu hoher Strahlenwerte weiterhin als bewohnbar. Dort leben noch immer knapp 57.000 Menschen. Warum? Ort: Kino "Alte Brennerei", Rosenstr. 19, 29439 Lüchow. In Kooperation BI Lüchow-Dannenberg

Fr., 09.03.18

12.00 Uhr

Braunschweig: Fukushima- Mittagsgebet, Infos folgen EuAW/ BS, Flyer

Sa., 10.03.17

13.00 Uhr

Die nukleare Kette brechen! Kazaguruma- Demo zum 7. Jahrestag von Fukushima, Treffen: Brandenburger Tor Pariser Platz, Berlin VA: Sayonara Nukes Berlin, www.kazagurumademo.de   

10.00-11.30 Uhr

Anti-Atom-Banner-Aktion Europäischer Brückentag „Radioaktivität macht nicht an Grenzen halt!“ Aufruf: Réaction en chaîne humaine/ cattenom NON MERCI, mehr Info facebook

11.30-15.30 Uhr

Fukushima- Jahrestag in Göttingen, Treffen am Fukushima- Stein, Hiroshimaplplatz, 37083 Göttingen, Demonstration, bunte Aktionen und Musik zum Gedenken an die Atomkatastrophe in Fukushima anti-atom-initiative-goettingen.de

16.00 Uhr

Benefizkonzert für Tschernobyl- und Fukushima Kinder, Ort: Beata Mariae Virginis zu Hornburg, Pfarrhof 3, Hornburg, EuAW/ BS Flyer

19.30 Uhr

Hannover: „Furusato – Wunde Heimat“,  Die Stadt Minamisoma im Distrikt Fukushima ist eine geteilte Stadt. Ein Teil liegt in der evakuierten 20-Kilometer-Sperrzone um den havarierten Reaktor, im übrigen Teil gilt die Stadt nach der Reaktorkatastrophe von 2011 trotz viel zu hoher Strahlenwerte weiterhin als bewohnbar. Dort leben noch immer knapp 57.000 Menschen. Warum? Ort: Kommunalen Kino, , Sophienstr. 2, 30159 Hannover. In Kooperation Regionalkonferenz AKW Grohnde 

So., 11.03.18

***

7. Fukushima- Jahrestag

12.00 Uhr

Münster: „Furusato – Wunde Heimat“ ,  Die Stadt Minamisoma im Distrikt Fukushima ist eine geteilte Stadt. Ein Teil liegt in der evakuierten 20-Kilometer-Sperrzone um den havarierten Reaktor, im übrigen Teil gilt die Stadt nach der Reaktorkatastrophe von 2011 trotz viel zu hoher Strahlenwerte weiterhin als bewohnbar. Dort leben noch immer knapp 57.000 Menschen. Warum? Anschließend Diskussion, Regisseur ist anwesend Ort: Cinema Münster, in Kooperation mit Sofa-ms

13.00 Uhr

Demo: Fukushima – Strahlung ohne Ende VA: Bündnis Fukushima- Neckarwestheim www.endlich-abschalten.de,

facebook

Ablauf/Programm:

12.30 Uhr  Ankunft am Bahnhof Kirchheim/Neckar
13.00 Uhr  Begrüßung und Infos am Bahnhof
13.15 Uhr  Start des Demozugs vom Bahnhof
14.00 Uhr  Ankunft am Atomkraftwerk, Infos und Musik
14.15 Uhr  Kundgebung mit Redebeiträgen, Musik, Infoständen

Redebeiträge:

Fukushima (Herr Masao Fukumoto), Atomausstieg sofort und Energiepolitik (Frau Angelika Claußen - IPPNW), Energiewende (Herr Daniel Bannasch - MetrolpolSolar)

Mo., 12.03.18

19.30 Uhr

Vortrag und Diskussion: Japan- Deutschland nach Fukushima, Referentin: prof. Dr. Miranda Schreurs, Christuskirche Braunschweig, Am Schwarzen Berge 18, Braunschweig, mehr Info: EuAW/ BS Flyer

Di., 13.03.18

19.00 Uhr

Informationsveranstaltung Atomtransporte durch Hamburg, mit Cécile Lecomte und  RobinWood HH- Lüneburg, Ort: Centro Sociale, Raum Kubus, Sternstr. 2, Hamburg

So., 18.03.18

10.00 Uhr

Fukushima- Gottesdienst mit Nachgespräch und Aktion am Ginko- Baum, Ort: St. Thomas, Wolfenbüttel, Jahnstr. 1, Kooperationsveranstaltung EuAW/ BS, St. Thomas WF, AK Japan(ev.-luth. Landeskirche Braunschweig) Flyer

14.00 Uhr

„20 Jahre Tag X“ Sonntagsspaziergang in Ahaus

18.00 Uhr

40. Asse- Andacht, Treffen am Asse- Schacht, Remlingen

Mo., 19.03.18

19.00 Uhr

Wolfenbüttel: „Furusato – Wunde Heimat“,  Die Stadt Minamisoma im Distrikt Fukushima ist eine geteilte Stadt. Ein Teil liegt in der evakuierten 20-Kilometer-Sperrzone um den havarierten Reaktor, im übrigen Teil gilt die Stadt nach der Reaktorkatastrophe von 2011 trotz viel zu hoher Strahlenwerte weiterhin als bewohnbar. Dort leben noch immer knapp 57.000 Menschen. Warum? Ort: Filmpalast, Lange Str. 5, WF, In Kooperation mit ausgestrahlt.de

Di., 20.03.18

16.30 Uhr

Geschäftsführender Vorstand, KONRAD- Haus

So., 25.03.18

14.00 Uhr

Konrad Gottesdienst Treffpunkt Stein "Schacht KONRAD - Ende aller Atommüllstrassen" am Hof der Familie Traube in Salzgitter-Bleckenstedt (Broistedter Straße / Schwerdtfeger Straße).

Mo., 26.03.18

***

Auftakt „20 Wochen gegen 20 Atombomben“ Büchel

Fr., 30.03.18

13.00 Uhr

Gronauer Ostermarsch - für Frieden und Solidarität statt Urananreicherung, Atomwaffen und Aufrüstung, Auftaktkundgebung am Bahnhof Gronau, anschließend Demo zur Urananreicherungsanlage, VA: VA: BI Ahaus, facebook

April  2018

  • 11.03. - 26.04.2018        Im Rahmen der Europäische Aktionswochen zu Tschernobyl und Fukushima viele Aktionen mit Zeitzeugen, Informationsveranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten statt. Flyer
  • 19.03. - 03.04.2018        Osterferien (at all: 05.03 – 13.04.18)
  • 24. - 25.04.2018             Konrad-Haus geschlossen
  • 26.03. - 09.08.2018        Aktionspräsenz in Büchel

Sa., 07.04.18

11.00 Uhr

Mitgliederversammlung der AG, Gemeindehaus, Bleckenstedt

So., 08.04.18

14.00 Uhr

1. BISS- Sonntagsspaziergang 2018, Treffen vor dem Firmengelände von Eckert & Ziegler Gieselweg 1 38110 Braunschweig

So., 15.04.18

***

Benefizkonzert für Tschernobyl- und Fukushima Kinder EuAW/ BS Flyer

Fr., 20.04. 18

12.00 Uhr

Fachworkshop „Wem gehört der Atommüll“(Umbau der Behörden- und Unternehmensstruktur), Ort: Raschplatzpavillion Hannover, VA: Atommüllreport Anmeldung erforderlich

19.30 Uhr

Special screening: Sondervorstellung „Liebesgrüße aus Mururoa“  Uranium Film Festival, facebook, Ort: Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

Sa., 21.04. 18

11.00-16.00 Uhr

Pilgerweg Schacht KONRAD, VA: AK Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen. In Kooperation AG Schacht Konrad, mehr Infos folgen

So., 22.04.18

12.00 Uhr

6. Protest und Kulturmeile am AKW Brokdorf, VA: Brokdorf- akut, Bund Steinburg www.akw-brokdorf-abschalten.de

Mi., 25.04.18

09.00 Uhr

Prozess gegen AtomkraftgegnerInnen wegen einer Kletteraktion gegen einen Uranzug im Hamburger Hafen, Ort: Amtsgericht Hamburg-Harburg, Saal A3.06. www.nirgendwo.info

19.30 Uhr

„Skat mit Asse“ oder „Ein Spiel mit der Geschichte eines strahlenden Problems“, Autoren- Lesung mit Musik, Trinitatis- Kirche Wolfenbüttel anschließend 21.00 Uhr Europaweite Kerzenaktion EuAW/ BS Flyer

Do., 26.04.18

***

Tschernobyl- Jahrestag

11.55 Uhr

Andacht am Lutherbaum, Wiese vor BfS, SZ- Lebenstedt Pfarrer Rolf Adler (Umweltbeauftragter), Pfarrerin Kirstin Müller, Pfarrerin Ann-Kathrin Rieken, Diakon Paul Koch und Team EuAW/ BS Flyer

Fr., 27.04.18

14.00 Uhr

ASSE II-Begleitgruppe (öffentliche Sitzung mit Behördenvertretern), TWW, Am Exer, WF

Mai  2018

  • 26.03. - 09.08.2018      Aktionspräsenz in Büchel
  • 14. - 18.05.2018           IG-Metall KONRAD- Seminar
  • 09. - 11.05.2018           Konrad-Haus geschlossen
  • 28.05. - 08.06.2018      Konrad-Haus geschlossen

Mi., 09.05.18

09.30 Uhr

Prozess gegen AtomkraftgegnerInnen wegen einer Kletteraktion gegen einen Uranzug im Hamburger Hafen, Ort: Amtsgericht Hamburg-Harburg, Saal A3.06. www.nirgendwo.info

10.-21.05.18

***

Kulturelle Landpartie(KLP) [www.kulturelle-landpartie.de]

***

Mützingenta

So., 13.05.18

14.00 Uhr

BISS- Sonntagsspaziergang, Treffen vor dem Firmengelände von Eckert & Ziegler Gieselweg 1 38110 Braunschweig

Do., 17.05.18

***

IG-Metall KONRAD- Seminar im Konrad-Haus

Fr., 18.05.18

***

Kulturelle Widerstands-Partie, Beluga- Dreieck, Gorleben, BI Lüchow-Dannenberg 

Sa., 26.05.18

10.00-17.00 Uhr

Fahrrad-Tour nach Schacht KONRAD mit Rebecca Harms, VA: KV Grüne BS, näheres folgt

11.00-15.00 Uhr

Regionalkonferenz AKW Grohnde abschalten lädt zu offenem TreffenKulturzentrum Alte Polizei, Obernstr. 29, 31655 Stadthagen

Themen:

  • Vorstellung des Anti-Atombündnis Schaumburg
  • Stand der Endlagersuche / Bericht vom NBG
  • Präsentation der Grohnde- Klage
  • Stilllegungsantrag zum AKW Grohnde

So., 27.05.18

11.00 Uhr

Fahrradtour: Mit Rad und Tat zum Atomausstieg, Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS)

Juni  2018

Fr., 08.06.18

14.00 Uhr

ASSE II-Begleitgruppe (öffentliche Sitzung mit Behördenvertretern), TWW, Am Exer, WF

Sa., 09.06.18

13.00 Uhr

Save the date: Demo in Lingen vom AKW Lingen II zur Brennelementefertigung Facebook

Ausblick 2018

  • 26.03. - 09.08.2018         Aktionspräsenz in Büchel
  • 28.06.-08.08.2018           Sommerferien Niedersachsen (25.06. – 10.09.2018)
  • 06. - 12.08.2018              Internationales Anti-nuclear Sommercamp 2018, Narbonne, Südfrankreich Kontakt: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können mehr Info
  • 09. - 14.10.2018              Internationale Uranium Film Festival in Berlin
  • 03.-14.12.2018                UN- Klimagipfel, Katowice, Polen

09. -15.07.18

***

Wendland-Camp, Gedelitz, mehr Infos folgen, BI Lüchow-Dannenberg

07.-11.08.18

***

Sommerakademie des Atommüllreports in Karlsruhe 

Do., 30.08.18

***

IG-Metall KONRAD- Seminar im Konrad-Haus

So., 23.09.18

14.00 Uhr

Konrad Gottesdienst Treffpunkt Stein "Schacht KONRAD - Ende aller Atommüllstrassen" am Hof der Familie Traube in Salzgitter-Bleckenstedt (Broistedter Straße / Schwerdtfeger Straße).

Di., 09.10.18

19.00 Uhr

Uranium Film Festival - Auftakt Ausstellungseröffnung HIBAKUSHA WELTWEIT durch Dr. Alex Rosen(Vorsitz IPPNW), Multimediale atomare Installation von Michael Saup und Eröffnungsfilm, Ort: Zeiss-Großplanetarium, Berlin

So., 14.10.18

15.00 Uhr

Uranium Film Festival Sonderveranstaltung der ICBUW Deutschland zum Thema Uranmunition mit Filmprogramm und Expertenrunde, Ort: Zeiss-Großplanetarium, Berlin

19.00 Uhr

Uranium Film Festival Abschlussgala und Preisverleihung, Ort: Zeiss-Großplanetarium, Berlin

 

Haben wir einen Termin übersehen? Informationen über eigene oder andere wichtige Termine, die hier erscheinen
sollten bitte an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können (aber bitte wirklich nur Termine !!)