Home
Mittwoch, 28. Januar 2015

  Lichterkette 4.Februar

  Lichterkette 04.Februar 2015

  Atommüllreport
    www.atommuellreport.de

 BISS-Strahlenmessung
 Braunschweig- Thune 

  aktuelle Messungen Gamma-Monitor
  Atommüll - Alarm Tatorte Deutschland

 AKW Grohnde JETZT stilllegen!

Mittwoch, 28. Januar 2015
[alle Termine] 
 
Atommüllkrimi in Braunschweig

(Mi., 28.01.15/ Sg) Mit einer unermüdlichen Präsenz agiert zurzeit die Bürgerinitiative Strahlenschutz für die Verhinderung einer Ausweitung der Atommüllfabrik Eckert&Ziegler in Braunschweigs Norden. Besonders in den letzten Tagen wurde deutlich das die Luft brennt, eine Pressemitteilung jagt die andere, um die Öffentlichkeit über die aktuellen Geschehnisse im Braunschweiger Rathaus zu informieren. Mit Aktionen, Mahnwachen und Kundgebungen üben engagierte BraunschweigerInnen Druck auf die Politik und Verwaltung aus, damit diese sich ihrer Verantwortung stellen und wirtschaft­liche Interessen nicht über gesundheitliche stellen.

weiter …
 
Brunsbüttel Castor-Urteil: GRÜN kann abschalten!

(Mi., 28.01.15/ Dirk Seifert) Die Grünen haben es jetzt in der Hand, die noch laufenden Atomkraftwerke abzuschalten und für einen wirklichen Neustart bei der Atommüll-Frage zu sorgen. Mit Ausnahme von Bayern sind Grüne Minister oder Präsidenten für die Atomstandorte verantwortlich. Das Brunsbüttel-Urteil, nachdem die Lagerung von hochradioaktivem Atommüll im Castor-Zwischenlager nunmehr rechtswidrig ist, muss auch bei den anderen Zwischenlagern an den AKW-Standorten zum Einlagerungs-Verbot führen und damit stehen die Atommeiler ohne den für den Betrieb erforderlichen Entsorgungsnachweis da. Das heißt: Abschalten! [weiter auf umweltfairaendern.de]

 
S – Sicherheit
Gefährliche Farbspiele | Wie können Sie sicher sein? Wie können Sie wissen, was jemand meint, wenn er „Sicherheit“ sagt? Dieser Begriff ist doch glitschig wie ein nasses Stück Seife. Garantiert rutscht er Ihnen genau dann weg, wenn Sie glauben, die passende seiner unzähligen Bedeutungen erfasst zu haben. Chamäleongleich nimmt „Sicherheit“ ständig neue Farben an. Selbst im Kontext gibt sie sich oft vieldeutig. Das macht sie in der Politik - die gern mit changierenden Aussagen jongliert - äußerst beliebt. Die Gerichtsbarkeit allerdings gibt sich da eher prüde.
weiter …
 
Strategische Umweltprüfung für KONRAD-Erweiterungpläne

(Mi., 21.01.15/US) Die Auseinandersetzung um die Inbetriebnahme von Schacht KONRAD ist so offen wie schon lange nicht mehr. Ende letzten  Jahres gab das Bundesumweltministerium zu, dass es mehr und ganz anderen Müll in KONRAD einlagern will als die Genehmigung zulässt. Obwohl die Entscheidungen über diesen Müll erst nach Inbetriebnahme von Schacht KONRAD getroffen werden sollen, werden in diesem Jahr erste Pflöcke eingerammt, die unser Handeln erfordern.

weiter …
 
Geisterschiff ASSE klar machen für Braunschweiger Karneval

ASSE Geisterschiff - anklicken zum vergrößern
(Mi., 21.01.15/Sg) Bereits im letzten Spätsommer liefen die Vorbereitungen das Geisterschiff ASSE  für 2015 zu „entern“ und nach vielem Drängen, yo yo yo, werden wir  Anti-Atom-Aktivisten das Schiff durch den Braunschweiger Karneval steuern.
Der Zugmarschall konnte uns einfach nicht widerstehen und überließ uns den Kahn! Jetzt läuft die Mobilisierung für die Crew. Wir brauchen viele aktive MatrosInnen, die nicht nur das Schiff besetzen, sondern auch engelsgleich die Räder von Traktor&Hänger vor wilden Zuschauerwellen schützen.

weiter …
 
Atommüll-Drehscheibe Braunschweig-Thune verhindern

Lichterkette 04.02.2015
(Di., 20.01.15/BISS) Im Rat der Stadt wird demnächst über den Bebauungsplan für das Braunschweiger Industriegebiet „Harxbütteler Straße/Gieselweg“ entschieden. Diese Entscheidung stellt wird die Weichen dafür  stellen, ob die Atomfirmen in Braunschweig-Thune ihren Standort massiv erweitern können, um in großem Stil Atommüll konditionieren (aufbereiten) können. Der momentane Planungsstand würde es möglich machen, dass Eckert & Ziegler mit diesem Vorhaben zu einer Atommüll-Drehscheibe avanciert – mitten im Wohngebiet.

Um das zu verhindern, ruft die Bürgerinitiative Strahlenschutz für Mittwoch, 04. Februar 2015, 18.00 Uhr  zu einer Lichterkette um das Braunschweiger Rathaus auf.

weiter …
 
Damit wir am Ball bleiben können - Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

 Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

nachdem der bundespolitische Atomausstieg erklärt war, schien eine große Stille einzukehren. Bei vielen Menschen war wohl der Eindruck entstanden, die Gefahr sei nun gebannt. Doch unter dieser Stille rumort es gewaltig! Über das ganze Land verteilt, werden immer mehr rostige und undichte Atommüllfässer gesichtet, die noch laufenden AKWs sind alt, das Material müde und auch von den übrigen Atomfabriken mit unbefristeter Laufzeit geht weiterhin Gefahr aus.

weiter …
 
Jetzt online spenden !
zum Spendenformular

Spenden an die Arbeitsgemeinschaft sind steuerbegünstigt. Das Spendenportal ist eine gemeinnützige Einrichtung, die Spenden für gemeinnützige Einrichtungen einzieht und weiterleitet. Ohne Kosten für Spender und für uns. Ein Klick auf den Button und es kann losgehen.