Home
Donnerstag, 23. Oktober 2014

  Atommüll - Alarm Tatorte Deutschland

  Atommüllreport
    www.atommuellreport.de

 BISS-Strahlenmessung
 Braunschweig- Thune 

  aktuelle Messungen Gamma-Monitor

 AKW Grohnde JETZT stilllegen!

www.atommuellkonferenz.de

Donnerstag, 23. Oktober 2014
  • 16.00 -18.00 Uhr       Braunschweig:  Atommüll-Alarm auf dem Wochenmarkt, Wochenmarkt am Stadtpark, Herzogin- Elisabeth- Str./Franzsches Feld, 38104 Braunschweig, Info-Stände und Unterschriftensammlung
  • 19.00 - 21.00 Uhr      Braunschweig:"Welche Gefahren gehen von ionisierender Strahlung aus? Welche Risiken entstehen durch die Nuklearbetriebe in Braunschweig bei Störfällen oder Unfällen?" Infoveranstaltung mit Dr. Hartmut Heinz, IPPNW, Wolfgang Neumann, Physiker, intac GmbH Hannover, Brunsviga, Karlstr. 35, Saal G5,  Veranstalter: BISS e.V., Atommüll-Alarm
[alle Termine] 
 
Atommüll-Alarm: Risiko durch Nuklearbetriebe in Braunschweig

(Mi., 22.10.14/BISS) Die Bürgerinitiative Strahlenschutz BISS e.V. lädt diesen Donnerstag zur Informationsveranstaltung "Risiko durch Nuklearbetriebe in Braunschweig" mit der Intac Hannover und der IPPNW im Rahmen der Herbstkampagne "Atommüll-Alarm Tatorte in Deutschland" ein.

Donnerstag 23. Oktober 2014 | 19:00 Uhr |

Brunsviga, Karlstr. 35
| Saal G5 | 38106 Braunschweig

  • Welche Gefahren gehen von ionisierender Strahlung aus?
    Vortrag Dr. Hartmut Heinz, Arzt, IPPNW*
  • Welche Risiken entstehen durch die Nuklearbetriebe in Braunschweig bei Störfällen oder Unfällen? Vortrag Wolfgang Neumann, Physiker, intac GmbH Hannover

weiter …
 
A – Alterungsmanagement
Botox oder was? | Altern ist out. Das findet auch die Kosmetikindustrie. Um den Alterungsphänomenen ein virtuelles Schnippchen zu schlagen, wirft sie eine unendliche Vielfalt Hyaluronsäure-Cremes, Q10-Lotion oder anderen Tinkturen mit Totaleffects auf den Markt, um den demografischen Wandel wenigstens scheinbar aufzufrischen, oder um gute Geschäft zu machen. Das Alter lässt sich mit dem besten Management nicht aufhalten. Auch das Jagen nach ewiger Jugend führt zur Erschöpfung und eine glatte Stirn weist höchstens auf eine Botox-Spritze hin
weiter …
 
Damit es alle wissen – Einweihung des Atommüll-Lehrpfades in Bleckenstedt

Einweihung des Atommüll-Lehrpfades in Bleckenstedt
(Mo., 20.10.14/UT) „Kreativ und gemeinsam im Widerstand gegen Schacht KONRAD, so das Credo der Kanaldörfer gegen Schacht KONRAD. Statt Blumenschalen à la „unser Dorf soll schöner werden“ ist hier der Protest gegen das Atommülllager, auf eine überaus eigenwillige Art überall sichtbar: Fässer in den Vorgärten, ein Waste-Watcher-Turm gegenüber Turm 1, eine Schranke, die die Abkürzung über einen Feldweg versperrt und nun der Atommüll-Lehrpfad, mit Infotafeln an neuralgischen Punkten. Diese machen es für alle öffentlich, warum Schacht KONRAD nicht die Lösung ist.

weiter …
 
Nicht mit uns - KONRAD- Gottesdienst in Bleckenstedt

„Eine Einlagerung in KONRAD wird es mit uns nicht geben, es geht nur gegen uns“, so Pastor Dirk Westphal beim KONRAD- Gottesdienst am Sonntag in Bleckenstedt.
(Di., 14.10.14/LW) „Eine Einlagerung in KONRAD wird es mit uns nicht geben, es geht nur gegen uns“, so Pastor Dirk Westphal beim KONRAD- Gottesdienst am Sonntag in Bleckenstedt. Von der nuklearen Misshandlung der Schöpfung sprach Westphal in seiner Andacht, mit dem Einstieg in die Atomtechnologie haben die „Entscheider“ zu hoch gepokert und nun wisse man keine Lösung für die Hinterlassenschaften, KONRAD könne und werde hier keinen Ausweg bieten.

weiter …
 
Mahnwache am Monument – Kontinuität des Widerstandes

Rosemarie Streich
(Mo., 13.10.14/UT) Die Mahnwache am Monument in Salzgitter Lebenstedt findet in diesem Monat ausnahmsweise erst am zweiten Freitag im Monat statt, der erste war ein Feiertag. Seit bald zehn Jahren trifft sich eine kleine Gruppe regelmäßig, um gegen die Einlagerung von Atommüll in Schacht KONRAD zu protestieren. Sie rollen ihre Transparente aus, jemand hat ein gelbes Fass im „Brunsbüttel-Design“ mitgebracht. Heute verteilen sie die Kampagne-Zeitung für den „Atommüll-Alarm. Tatorte in Deutschland“ und den  Tatort-Schacht-KONRAD-Flyer “.Rosemarie Streich aus Bleckenstedt ist immer dabei. Sie geht über den Platz spricht Menschen an. Einige eilen vorüber, blicken gerade aus, doch viele bleiben stehen, nehmen sich Zeit für ein Gespräch, unterschreiben die Forderungen, die auf dem gelben Fass ausliegen. Junge Leute mit Kinderwagen sind darunter, auch viele ältere.

weiter …
 
Jetzt online spenden !
zum Spendenformular

Spenden an die Arbeitsgemeinschaft sind steuerbegünstigt. Das Spendenportal ist eine gemeinnützige Einrichtung, die Spenden für gemeinnützige Einrichtungen einzieht und weiterleitet. Ohne Kosten für Spender und für uns. Ein Klick auf den Button und es kann losgehen.