Themen

(So., 07.04.19/SW) Nachdem die Bundesgesellschaft für Entsorgungssicherheit erst im Januar des Jahres erfolglos versucht hatte, die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg zu verklagen, scheint sie jetzt einen erneuten Vorstoß Richtung Anti-Atom-Initiativen zu wagen. Diesmal im Fokus: die überregionale Initiative .ausgestrahlt, denen auf der Homepage der BfE Falschaussagen zum Thema Standortsuche für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle vorgeworfen werden. Dass .ausgestrahlt mittlerweile genau… [Weiter]
(Di., 02.04.2019 SW) Am Samstag trafen sich zahlreiche Mitglieder der AG Schacht KONRAD zur jährlichen Mitgliederversammlung des Vereins in Bleckenstedt und ließen ihren geschäftsführenden Vorstand und ihre Finanzverantwortlichen Rechenschaft über die im vergangenen Jahr durchgeführten Aktionen und die aktuelle personelle und finanzielle Situation der Arbeitsgemeinschaft ablegen. Insbesondere die beiden halbstündigen Vorträge aus den Fachgruppen der AG zum immer noch andauernden Ausbau von… [Weiter]
Die Aktion ist am 10. April 2019 abgeschlossen worden. Die Listen mit über 11.500 Unterschriften sind am 24. August 2019 an die Bundesumweltministerin Schulze übergeben worden. (Do 21.03.18/SW) Schon mehr als 10.000 Menschen aus Ahaus und dem Münsterland, aber auch aus anderen Regionen, sowie über 40 Organisationen, haben bereits die „Ahauser Erklärung“ unterschrieben. Die Erklärung richtet sich u. a. gegen den drohenden Transport weiterer Castor-Atommüllbehälter nach Ahaus und gegen die… [Weiter]
(Mi, 20.03.18/BISS)  Über siebzig interessierte Bürger*innen ließen sich am vergangenen Freitag im DGB-Haus von .ausgestrahlt über die Abläufe zur Endlagersuche für hochradioaktiven Atommüll informieren. Nach einer Begrüßung durch den Regionsgeschäftsführer des DGB, Michael Kleber, und die mitorganisierenden Anti-Atom Initiativen, berichtete Angela Wolff von .ausgestrahlt ausführlich über den durch das Standortauswahlgesetz vorgegebenen Ablauf bei der Festlegung auf DAS Endlager für… [Weiter]
(Lüneburg, 15.03.2019) Hallo liebe Menschen, am Donnerstag gehe ich ins Gefängnis. Ich mache das, weil ich 2016 mit anderen zusammen die Startbahn des Atomwaffenlagers Büchel besetzt habe und nun in dritter Instanz wegen Hausfriedensbruch verurteilt wurde. Ich möchte die Geldstrafe aber nicht einfach so zahlen, sondern mit meinem Gang ins Gefängnis noch mal ein stärkeres Zeichen gegen Atomwaffen und für eine friedlichere Welt setzen. Ich stehe zu unserer Aktion, würde es genau so noch einmal tun… [Weiter]
(Di, 12.03.18/MN) Mit einer eindrucksvollen Demonstration haben am Samstag (9. März 2019) mindestens 1400 Menschen in Ahaus an die Fukushima-Katastrophe vor acht Jahren erinnert. Gleichzeitig demonstrierten sie gegen jegliche Nutzung der Atomenergie und gegen weitere Castor-Atommüll-Transporte nach Ahaus. Weitere Informationen und Fotos auf der Demo-Homepage Der Vorstand der AG Schacht KONRAD als einer der zahlreichen Unterstützer der Demo wurde vom Trägerkreis um ein Grußwort gebeten, das… [Weiter]
Suche nach einem Atommüll-Lager für den bundesweiten hochradioaktiven Müll im Braunschweiger Land Infoveranstaltung und Diskussion mit Angela Wolff von .ausgestrahlt - heute - 15. März, 18 Uhr im Gewerkschaftshaus Braunschweig (Wilhelmstr. 5). Standortsuche - der Startschuss ist gefallen! Die Region um Braunschweig, Salzgitter, Peine, Wolfenbüttel und Wolfsburg liegt in dem massiven Tongürtel, der sich vom Westen Niedersachsens bis ins Braunschweiger Land erstreckt. Deshalb könnte auch unsere… [Weiter]
Noch kein Mitglied der AG? Dann unbedingt weiterlesen..., denn unsere Mitglieder wissen es längst: wir sind ein eingetragener Verein und halten gemäß Vereinsrecht einmal jährlich eine Mitgliederversammlung ab. Dieses Jahr am Samstag, 30. März ab 11:00 Uhr im Gemeindehaus in Salzgitter-Bleckenstedt (neben der Kirche). Dabei geht es bei uns - wie immer - um mehr als um die notwendigen Formalia und wir öffnen die Versammlung deshalb gern auch für Freunde, Neugierige und Noch-nicht-Mitglieder, denn… [Weiter]
Ahaus Demo Sa. 09. März - (Di, 05.03.18/MN) Die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD unterstützt den Aufruf zur Demo in Ahaus. ZUM HINTERGRUND: Derzeit lagern bundesweit mehr als 1000 Castor-Behälter mit hochradioaktiven Abfällen in 3 zentralen und 12 dezentralen Zwischenlagern. Die Genehmigungen für Lager und Behälter sind auf jeweils 40 Jahre begrenzt. Die letzte endet im Jahr 2047. Dann wird aber kein tiefengeologisches Lager ("Endlager") in Betrieb sein. Eine Lösung zur sicheren… [Weiter]
(Sa., 02.03.18/CS) Auch auf der Sitzung der ASSE II-Begleitgruppe (A2B) am 01.03.19 gab es keine Informationen, wann und wie die Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE) einen Standort für das für die Rückholung des Atommülls aus der ASSE notwendige Zwischenlager finden und festlegen will. Die Wissenschaftler der Arbeitsgruppe Option Rückholung (AGO) hatten in einem Brief vom 08.10.18 an die BGE die Frage gestellt, wann die 2017 ausgesetzte Suche wieder aufgenommen werden würde. Außerdem… [Weiter]