Fukushima News

11. März 2021 – 10 Jahre - Erinnern und Gedenken an Fukushima

(Do., 18.02.21/MN) 10 Jahre ist es her, dass die Erde in Japan bebte und ein gewaltiger Tsunami die Region um Fukushima und Tokyo verwüstete. Er verursachte den dreifachen Super-Gau des Atomkraftwerks in Fukushima, und es kam zu einer der bislang größten Nuklearkatastrophen in der Geschichte der Nutzung der Atomenergie, mit verheerenden gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen für die Menschen und Natur. Nach wie vor ist die Verklappung von über 1 Million Tonnen an radioaktivem... [Weiter...]

Schweres Erdbeben rüttelt Erinnerung an Fukushima wach

(So., 14.02.21/SW) Fast pünktlich zum zehnten Jahrestag des Beginns der Katastrophe in Fukushima wird die Region derzeit erneut von starken Beben heimgesucht. Ein erstes schweres Erdbeben hat am 13. Februar den Nordosten Japans erschüttert. Die Erschütterung um 23:08 Uhr Ortszeit hatte eine Stärke von 7,3 auf der Richter-Skala. Das Erdbebenzentrum lag vor den beiden Provinzen Fukushima und Miyagi im Nordosten in einer Tiefe von 60 Kilometern. Die japanische Nachrichtenagentur Kyodo berichtete... [Weiter...]

Symposium 10 Jahre Fukushima

(25.02.21/ NL Atommüllreport) Am 11. März 2011 havarierte das japanische Atomkraftwerk Fukushima. Die Atomkatastrophe hält seit nunmehr zehn Jahren an. Der mehrfache Super-GAU verseuchte das Meer, die Luft und die gesamte Region im Nord-Osten Japans. Millionen von Menschen wurden erhöhten Strahlenwerten ausgesetzt, mehr als 200.000 Menschen mussten aufgrund der Kontamination ihre Heimat verlassen. Zwar strebt die japanische Regierung weiterhin eine Renaissance der Atomenergie an. Dennoch sind,... [Weiter...]

Dr. med. Alex Rosen: 10 Jahre Fukushima

Die ausgestrahlt.de Reihe von Online-Veranstaltungen zum 10. Jahrestag von Fukushima startet am Mittwoch, den 10.02. um 18.30 Uhr mit dem Vortrag "10 Jahre Fukushima" von Dr. med. Alexander Rosen. Themen sind: Was ist im März 2011 in Fukushima passiert? Wie verteilte sich die Radioaktivität auf Land und Meer? Wie beeinträchtigt die Radioaktivität die menschliche Gesundheit? Alle Infos und Anmeldung: https://www.ausgestrahlt.de/.../onlin.../10-jahre-fukushima/ Der Vortrag geht folgenden... [Weiter...]

„Fukushima. Eine notwendige Erinnerung"

(04.03.2020) Eröffnung der Ausstellung „Fukushima. Eine notwendige Erinnerung" mit Fotografien des japanischen Fotografen Kenji Higuchi. Infos zu Kenji Higuchi Donnerstag, den 5. März 2020, 17:00 Uhr in die Kath. Kirche St. Christophorus, Pestalozziallee/Antonius-Holling-Weg in Wolfsburg. Der Sozialdiakon Paul Koch (Europäische Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima, Region Braunschweig) und Bodo Walther (Arbeitskreis Japan/ Ev. - luth. Landeskirche Braunschweig) werden... [Weiter...]

„Nein zu Fackellauf und Olympia in Fukushima“

(03.03.2020) Erklärung der Teilnehmenden der 16. Atommüllkonferenz in Göttingen am 29. Februar 2020 Am 24. Juli 2020 sollen in Tokyo die Olympischen Spiele eröffnet werden. Einige Wettbewerbe sollen auch in Fukushima-Stadt zur Austragung kommen. Zuvor, am 26. März, wird in unmittelbarer Nähe des Atomkraftwerks Fukushima Daiichi der olympische Fackellauf gestartet. In Fukushima gibt es jedoch Wichtigeres als Olympische Spiele oder den olympischen Fackellauf durch verstrahltes Gebiet! Japan... [Weiter...]

Olympia 2020: Gefahren von Fukushima nicht verschweigen

(Do, 26.9.18/MN) Für olympische Spiele in Tokyo, die die Gefahren von Fukushima nicht verschweigen. Mit diesem Titel fand am 14. und 15.September in der Dortmunder Auslandsgesellschaft eine Deutsch-Japanische Konferenzmit statt mit Referenten und Teilnehmern aus Japan als auch aus Deutschland.In der Region „Weltatomerbe Braunschweig Land“ gab es in den letzten Jahren kontinuierlich Veranstaltungen und Aktionen, die an die Reaktorkatastrophe in Fukushima erinnerten und den Zusammenhang zur... [Weiter...]

Film: "FUROSATO - Wunde Heimat" wird in Braunschweig gezeigt

(Fr., 06.06.18/ Presseinformation) Das Filmtheater UNIVERSUM zeigt in Kooperation mit Slow Food den Film "FUROSATO - Wunde Heimat" Montag, 09. Juli 2018, 19.00 Uhr im Filmtheater Universum, Neue Str. 8, 38100 Braunschweig. Warum leben Menschen in einer Gegend, über die sie wissen, dass von ihr eine unsichtbare tödliche Gefahr ausgeht? Dieser Frage spürt Thorsten Trimpop in seinem preisgekrönten Dokumentarfilm nach. In Japan hat Heimat eine tiefe... [Weiter...]

Benefizkonzert für die Kinder von Nuklearkatastrophen

(Mi., 18.04.18/MN) Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima - Benefizkonzert für Tschernobyl- und Fukushima-Kinder. Am Sonntag, 15.04. um 17 Uhr füllte sich die Kirche St. Martini / Braunschweig trotz wunderbarstem Frühlingswetter mit gut 100 Zuhörern, die andächtig und aber auch mit munterem Klatschen und Mitmachen das abwechslungsreiche Benefizkonzert des Chores „KissSingers“ aus Kissingen genossen. Das Konzert war ein Teil der umfangreichen Veranstaltungsreihe im Rahmen... [Weiter...]

Neues aus Fukushima

(Robert Slawski, BUND-BS, 2018-04-15) Frau Oshidori zu Besuch in der Region Braunschweig. Vor sieben Jahren, mit Beginn am 11. März 2011, explodierten mehrere Reaktorblöcke des Atomkraftwerks "Fukushima Daiichi". Der Super-GAU, ein nukleares Desaster, weltweite Berichterstattung. Diesmal traf es eine Hochtechnologie-Nation, nicht einen sowjetischen Schrottreaktor. Aber was wissen wir über die heutige Situation in Japan? Berichte sind selten geworden. Diese Lücke füllt Mako Oshidori,... [Weiter...]