Internationale Meldungen


Tschernobyl News

Alle Meldungen und Artikel zu Tschernobyl findet ihr auf der Unterseite Tschernoby News.

Fukushima News

Alle Meldungen und Artikel zu Fukushima findet ihr auf der Unterseite Fukushima News


CASTOR-Transportgenehmigung nach Biblis erteilt!

Foto: BI Lüchow-Dannenberg

18.02.2020/ Presseerklärung Bündnis CASTOR stoppen Bündnis ruft zum Protest auf: CASTOR-Transportgenehmigung nach Biblis erteilt! Am 14. Februar hat das zuständige Bundesamt BASE (vormals BFE) die Transportgenehmigung für 6 CASTOREN mit hochradioaktivem Atommüll von der Plutoniumfabrik Sellafield (GB) nach Biblis erteilt. In den Folgejahren sollen weitere CASTOR-Transporte nach Philippsburg, Isar und Brokdorf folgen. Wir lehnen diese sinnlosen Atommüll-Verschiebungen ab. Es gibt kein... [Weiter...]

Biblis-CASTOR kommt in "wenigen Wochen"

(17.02.2020) Am 14. Februar hat das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) die Genehmigung für den Transport der hochradioaktiven Abfälle aus Sellafield (GB) ins hessische Biblis erteilt. Der Transport wird von der Hanauer Firma DAHER Nuclear Technologies GmbH durchgeführt. Genehmigt ist der Transport in maximal sechs Transportbehältern im Zeitraum vom 1. März bis 31. Dezember 2020. Wann genau und auf welchem Weg konkret der Transport stattfindet, “stimmt die... [Weiter...]

CASTOR-Gegner*innen kündigen Proteste an

(04.02.2020) Gemeinsam mit einem Dutzend Organisationen verteilt über das ganze Bundesgebiet hat es am Sonntag im Rahmen eines ersten Aktionstags kreative und wirkungsvolle Protestaktionen gegen den geplanten CASTOR-Transport aus der WAA Sellafield (GB) ins hessische Biblis gegeben. Damit hat ein Teil der Anti-Atom-Bewegung deutlich gemacht, dass sowohl erneute CASTOR-Transporte als auch eine angedachte Renaissance der Atomkraft als Energieträger auf erheblichen Widerstand stoßen... [Weiter...]

Anti-Atom-Gruppen protestieren gegen erneute CASTOR-Transporte

Presseerklärung 29.01.2020/ Bündnis CASTOR-stoppen Erstmals nach vielen Jahren sollen wieder neue CASTOR-Transporte aus den Plutoniumfabriken La Hague (F) und Sellafield (GB) rollen. Nun nicht mehr nach Gorleben, sondern an die vier Zwischenlagerstandorte Biblis, Philippsburg, Isar und Brokdorf. CASTOR-Zwischenlager werden zu ungeeigneten Langzeitlagern. Atommüll soll wieder sinnlos von einem Ort zum anderen verschoben werden. Das Bündnis ruft deshalb am Sonntag, dem 02.02.2020 zu einem... [Weiter...]

70.000 Unterschriften gegen Uranmüllexporte Gronau-Russland

24.01.2020/ Pressemitteilung: Rund 70.000 russische Unterschriften gegen Uranexporte an das Bundesumweltministerium überreicht Der Energieexperte von Greenpeace Russland, Rashid Alimov, und der Ko-Vorsitzende der russischen Umweltorganisation Ecodefense, Vladimir Slivyak, überreichen gestern Mittag in Berlin dem Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Jochen Flasbarth, rund 70.000 russische Unterschriften gegen die seit Mai 2019 wieder aufgenommenen Exporte von Uranabfällen aus der... [Weiter...]

Aktionstag „Eure Genehmigung für die Tonne!“

CASTOR 2020? Aktionstag am Sonntag, 02.02.2020 „Eure Genehmigung für die Tonne!“  Protestkundgebung um 13:00 Uhr vor der Genehmigungsbehörde in Salzgitter-Lebenstedt, Willy-Brandt-Straße 5 Am 23. Dezember hat das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) die Einlagerungsgenehmigung für sechs CASTOR-Behälter im Zwischenlager am AKW Biblis erteilt. Damit steht einem hochradioaktiven Atommülltransport aus dem britischen Sellafield nach Hessen nur noch die... [Weiter...]

Protest gegen Uranmüllexport verzögert Abfahrt!

Transportlok erreicht die UAA

(10.12.2019) Atommüllzug fährt vorraussichtlich heute! Montag, 09.12.2019 sollte wieder an der Gronauer Urananreicherungsanlage ein Sonderzug mit Uranmüll Richtung Russland starten. Aus Protest dagegen haben in NRW und in den Niederlanden mindestens ein Dutzend Protestaktionen stattgefunden. "Dass der Zug nicht gefahren sei, wertete Torben Schultz vom Bündnis Strahlenzug Mönchengladbach als Teilerfolg der auch in anderen Städten organisierten Proteste", schreibt die RP im kurzen Nachbericht.... [Weiter...]