Bundesweite Meldungen

Webinar "Wie teuer Atomkraft für die Gesellschaft ist"

BI Lüchow-Dannenberg: Für Mittwoch, 24. Juni um 19.00 Uhr laden wir herzlich zu unserem ersten Webinar mit dem Thema "Kostenfalle Atomkraft" ein. Elisabeth Hafner-Reckers vom Vorstand der BI wird Antworten geben, warum allein aus Kostengründen Atomkraft für den Klimaschutz nicht in Frage kommt. In letzter Zeit mehren sich die Versuche, Atomkraft im Namen der Klimakrise wieder salonfähig zu machen. Diese Webinarreihe von .ausgestrahlt, Naturfreunde Deutschland, Umweltinstitut München und der BI... [Weiter...]

Münster: Fahrraddemo gegen Kohle und Atom

(09.06.2020/ SOFA - Sofortiger Atomausstieg Münster) Etwas über 100 Leute haben am Sonntag, 07.06. in Münster per Rad gegen die gefährliche Kohle- und Atompolitik der Bundesregierung demonstriert. Im Blickpunkt standen Datteln IV, die Urananreicherungsanlage (UAA) Gronau mit den Uranmüllexporten und das AKW Lingen. Von allen drei Standorten gab es kämpferische Reden, dazu einen sehr bewegenden Beitrag von Ecodefense aus Russland zu den Kohleimporten und dem Uranmüllexport. Weitere Reden... [Weiter...]

Erst abschalten, dann endlagern!

Keine Diskussion vor dem Stopp der AKWs Kundgebung Mittwoch, 10.06.2020 ab 18:00 Uhr – Aachen | Elisenbrunnen (Stop Tihange e.V. / 09.06.2020) Seit Mitte April wird urplötzlich eine „Werbung“ für eine „Atommüllendlagerung irgendwo in Belgien“ betrieben. Dies geschieht auf der Webseite der in Belgien für Atommüllendlagerung zuständigen Behörde NERAS, in den drei belgischen Amtssprachen (F/NL/D). Dabei wird eine – juristisch völlig unklare – „öffentliche Konsultation“ für die Bürgerinnen und... [Weiter...]

Wann kommt der #castor2020?

(Fr., 05.06.20/SW) Zum aktuellen Zeitpunkt teilt das Bündnis „Castor stoppen“ mit, dass es keine Hinweise auf einen unmittelbar bevorstehenden Transport der sechs CASTOR-Behälter aus der britischen Wiederaufarbeitungsanlage Sellafield ins hessische Biblis hat. Der ursprünglich für Ende März/Anfang April geplante Transport war offiziell wegen Corona abgesagt worden. Jetzt gibt es jedoch aktuelle Hinweise darauf, dass es bereits beim Befüllen der CASTORen mit den Glaskokillen in Sellafield zu... [Weiter...]

„Die Atomlobby in der EU stoppen! EURATOM Nein danke!“

+++ Online-Informationsveranstaltung von den NaturFreunden am Freitag, 22.05.2020 ab 18:00 - 20:00 Uhr +++ Uwe Hiksch von den NaturFreunden Deutschlands erklärt, warum der EURATOM Vertrag aufgelöst und durch einen Vertrag zur Förderung von Erneuerbaren Energien und Energieeinsparungen ersetzt werden muss. Die Veranstaltung findet in Form einer Zoom-Konferenz statt. Während des Vortrags gibt es Möglichkeiten für Verständnisfragen und im Anschluss Gelegenheit zur Diskussion. Für die Teilnahme... [Weiter...]

Mahnwache gegen das geplante Bereitstellungslager Würgassen

(19.05.2020) Lauenförde-Aktuell/ Würgassen. Die Bürgerinitiative gegen atomaren Dreck im Dreiländereck hat gestern eine Mahnwache am Gelände des ehemaligen AKW Würgassen abgehalten.  Unter erschwerten Bedingungen (Corona) konnte es doch, unter Einhaltung aller Kontaktbeschränkungen und begrenzter Teilnehmerzahl möglich gemacht werden, genau am Montag, 18.05.2020, an dem Tag, an dem erste Probebohrungen auf dem geplanten Lagergelände stattfinden sollen, hierfür eine Genehmigung zu... [Weiter...]

Protestaktion vor der Bezirksregierung Münster

Protest gegen Ahauser Atommüll in Münster / Kein Atommüll von Garching nach Ahaus (BBU-Pressemitteilung/ Ahaus, Bonn, Münster 18.05.2020) Neben hochradioaktivem Atommüll wird in Ahaus (Westfalen, NRW) auch schwach- und mittelradioaktiver Atommüll gelagert. Die dafür aktuell gültige Genehmigung läuft in wenigen Wochen am 20. Juli 2020 aus. Beantragt ist die Verlängerung bis zum Jahr 2057. Dies geht weit über die 40jährige Genehmigung für das Ahauser Atommüll-Lager, die 2036 endet, hinaus.... [Weiter...]