Bundesweite Meldungen

4 Etappen bei der Anti-Atom-Radtour: Dem Ausstieg entgegen

So war's - Das bewegt und hat begeistert - Die Zukunft ist erneuerbar! [Weiter...]

Anti-Atom-Radtour 2022: in der Atomstadt Lingen angekommen

Aktive der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD radeln ab heute mit [Weiter...]

Kleiner Verein sucht große Räume

(Mi., 06-07-2022/SW) Bereits im Oktober 2018 wurde der Verein „Archiv Deutsches Atomerbe e.V.“ gegründet, der für künftige Generationen Wissenschaft, Forschung, Bildung und Erziehung in Bezug auf die zivile und militärische Nutzung der Atomenergie fördern will. Dieser Verein ist einzigartig in der Archivlandschaft der Bundesrepublik Deutschland, denn das Archiv sammelt alles, was mit der zivilen und militärischen Atomenergienutzung, der Atommüllproduktion und Weiterem zusammenhängt:... [Weiter...]

Sind Atomkraft und Erdgas plötzlich nachhaltig?

Am Donnerstag, 17.03.2022 ab 18.30 Uhr online Vortrag von Kristina Jeromin und Julian Bothe: Grüne Finanzen, die EU-Taxonomie und die Folgen. Mit Hochdruck drängt die EU-Kommission darauf, fossiles Erdgas und Atomkraft in die sogenannte Taxonomie aufzunehmen und damit als ‚nachhaltig‘ zu klassifizieren – ein Vorschlag, der schon im vergangenen Jahr in der Umwelt- und Anti-Atombewegung, aber auch in der Finanzwelt und Wissenschaft große Empörung hervorgerufen hat. Durch den aktuellen Krieg in... [Weiter...]

Demo Klimaschutz ohne Fossile & AKWS – Energiewende jetzt sofort!

An der Fukushima- und Klimaschutz-Demonstration in Neckarwestheim beteiligen sich am Samstag, 6.3.2022  über 500 Menschen. Sie setzen ein deutliches Signal gegen die weitere Nutzung von Atom, Kohle, Gas und Öl und für eine rasche Energiewende. Sie verurteilen den von Putin begonnen Krieg gegen die Ukraine und fordern einen sofortigen Waffenstillstand und den Rückzug der russischen Truppen. "Wir lehnen eine Laufzeitverlängerung der Akw strikt ab. Atomkraft war und ist eine... [Weiter...]

Gefährlicher Umgang mit Atommüll

Am Mittwoch, 09.03.2022 ab 18.30 Uhr online Vortrag von Ursula Schönberger: Gefährlicher Umgang mit schwach- und mittelradioaktivem Atommüll in Deutschland. In den deutschen Zwischenlagern rosten Atommüllgebinde, weil die Überwachung mangelhaft ist. Radioaktive Abfälle werden aus Gronau nach Russland transportiert um dort entweder für Brennelemente oder Waffen aufgearbeitet oder dauerhaft unter freiem Himmel gelagert zu werden. Wider besseres Wissen soll Atommüll im alten Eisenerzbergwerk... [Weiter...]

11 Jahre Fukushima: online Veranstaltungsreihe

Die Atomkatastrophe von Fukushima jährt sich am 11. März zum elften Mal, die Atomkatastrophe von Tschernobyl am 26. April zum 36. Mal. Beide Katastrophen dauern bis heute an - mit gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen von immensem Ausmaß. Anlässlich des Fukushima-Jahrestages organisiert .ausgestrahlt ab dem 2. März wieder eine Online-Veranstaltungsreihe zu vielen brennenden atompolitischen Themen mit Expert*innen aus Wissenschaft, Politik und Medien. Diskutiere mit, informiere Dich und... [Weiter...]