Bundesweite Meldungen

Neckarwestheimer Erklärung: Umweltbündnis warnt vor einem Störfall

AKW Neckarwestheim irreparabel geschädigt (20.07.20202/IPPNW) Ein breites Bündnis von Anti-Atom- und Umweltinitiativen warnt mit der "Neckarwestheimer Erklärung" vor dem Weiterbetrieb des beschädigten Atomkraftwerks Neckarwestheim II. Der Betreiber EnBW möchte das kaputtgefahrene AKW bis zum Ende des Jahres weiterlaufen lassen und hat es am Donnerstag, 16.07.2020 wieder in Betrieb genommen. Das AKW Neckarwestheim II steht seit dem 19. Juni 2020 in der Jahresrevision 2020. Es war zuletzt im... [Weiter...]

Trotz Freispruch weiter absurde Prozesse in Lingen

(15.07.20/ nirgendwo.info) Trotz des Freispruchs einer Anti-Atom-Aktivistin nach einer Blockade der Brennelementefabrik im Januar 2019, kurz nach dem Brand der ANF-Brennelementefabrik in Lingen, wollen Staatsanwaltschaft und Gericht nun weiter gegen Atomkraftgegner*innen verhandeln: Am 16. Juli 2020 werden drei Aktive wegen der gleichen Aktion mit Vorwurf Nötigung angeklagt. 16. Juli 2020 – 09:00 Uhr – Amtsgericht Lingen – Saal Z16 Die Brennelementefabrik hatte am 6. Dezember 2018 im... [Weiter...]

Autokorso gegen das geplante Bereitstellungslager Würgassen

Demonstration mittels Autokorso gegen die geplante Errichtung des zentralen Bereitstellungslagers für schwach- und mittelradioaktive Abfälle in Würgassen (14.07.20/ Atomfreies 3-Ländereck e.v.) Um ein klares Statement gegen den von der BGZ in Würgassen geplanten "Atommüll-Verschiebebahnhof" zu setzen und um auf die drohenden Atommülltransporte in der Region hinzuweisen, hat der Verein "Atomfreies3-Ländereck e.V." in unmittelbarem Nachgang zur feierlichen Eröffnung der Weserbrücke... [Weiter...]

Online-Präsentation: Englische Ausgabe des Uranatlas

Am Donnerstag (16.07.) stellt die Nuclear Free Future Foundation gemeinsam mit dem Münchner Zukunftssalon, Beyond Nuclear, IPPNW und der Rosa Luxemburg Stiftung die englische Ausgabe des Uranatlas vor – zum 75. Jahrestag des ersten Atombombentests am 16. Juli 1945 in der Wüste von New Mexico sowie zum 41. Jahrestag des Dammbruchs eines Uransees in Churchrock. Der aktualisierte englisch sprachige Atomatlas, der zum Jahrestag des ersten Atombombentests erscheint, zeigt wie die deutsche Ausgabe... [Weiter...]

ver.di Protestaktion vor der BGE in Peine

Kein billiger Jakob bei der radioaktiven Endlagerung in Niedersachsen Endlager Niedersachsen - ver.di kritisiert Vergabepraxis der BGZ/BGE (Pressemitteilung ver.di) Für die Vergabe der Bewachungsaufträge der atomaren Endlager sind die Bundesgesellschaften für Zwischenlagerung (BGZ) und Endlagerung (BGE) zuständig. Letztere hat ihren Sitz in Peine. In Niedersachsen betrifft dies unter anderem Standorte in Gorleben, Salzgitter, Grohnde, Stade und Lingen. Ver.di fordert hierzu verbindliche... [Weiter...]

Öffentlichkeitsbeteiligung Stilllegung AKW Brokdorf

Sammeleinwendung gegen den Antrag zur Stilllegung und zum Abbau des AKW Brokdorf sowie zum Bau eines Lagers für schwach- und mittelradioaktive Stoffe (09.07.20/ Brokdorf-akut) Das AKW Brokdorf soll abgebaut werden; am 31.12.2021 endet der Leistungsbetrieb. Die Sammeleinwendung hängt an. Bitte unterschreibt sie und gebt sie in Eurem Bekannten- und Freundeskreis oder mailt sie herum . Zum Verfahren: Gut eineinhalb Jahre vor der gesetzlichen Stilllegung des AKW Brokdorf hat in die Sommerferien... [Weiter...]

Atommüllkonferenz zum „Zwischenbericht Teilgebiete“

Die Atommüllkonferenz arbeitet weiter: BGE veröffentlicht „Zwischenberichts Teilgebiete“ – was kommt am 30.September an Information? (01.07.20/ MN) Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) hat für Ende September 2020 die Veröffentlichung des „Zwischenberichts Teilgebiete“ angekündigt, in dem sie die Gebiete im Bundesgebiet für einen Standort für ein tiefengeologischen Lager für hochradioaktiven Atommüll benennen wird, die aufgrund ihrer geologischen Situation für die weitere Suche günstig... [Weiter...]