Antonias Wörterbuch

"Sprache schafft Wirklichkeit. Damit uns Politik und Atomindustrie nicht ihre Wirklichkeit überstülpen, müssen wir darauf achten unsere eigene Sprache zu sprechen."

Antonias Wörterbuch

Z – Zwischenlager

„Gewöhn dich nicht. / Du darfst dich nicht gewöhnen. „ (Hilde Domin) Die meisten kennen das. Plötzlich gerät einem eine Sache ins Haus, doch es gibt überhaupt keinen Platz der dafür vorgesehen ist. Deshalb wird das Ding erst einmal  an irgendeinem Ort zwischengelagert, bis ein passender Platz dafür gefunden ist. Solange wird es von hier nach da verschoben, oder  bleibt an dem Ort liegen, wo es zufällig gerade abgelegt worden ist. Irgendwie stört dieses Ding ständig. Der ... [Weiter...]

R – Restrisiko

Das Ende der Fantasie Reste sind Überbleibsel einer Sache, die nur noch in so geringem Maße vorhanden ist, dass sie kaum mehr einen Augenmerk verdient. Risiko bedeutet seinem Ursprung nach Klippe. So ließe sich Risiko vielleicht als jene Mutprobe bezeichnen, die jemand eingeht, der sich entschließt von einer Klippe zu springen und hofft heil unten anzukommen. In der Atomenergie wird als Restrisiko der Teil eines Gesamtrisikos bezeichnet, der außerhalb der vorstellbaren... [Weiter...]

E - Entsorgen

Wider die ängstlichen BürgerInnen   Sorgen sind etwas zutiefst Menschliches. Sie können uns befallen und niederdrücken, heimtückisch wie die Pest. Deshalb trifft jeder vernünftige Mensch Vorsorge um gegen sie gefeit zu sein: Wir pflegen uns, genießen das Leben, tragen Sorge, dass es uns gut geht. Nicht immer können wir der Pest entkommen, besonders dann nicht, wenn die Erzeuger unserer Sorgen von außen kommen, der Erreger beispielsweise Atommüll heißt und die Politik... [Weiter...]

N – Normalbetrieb

Der „Reference Man“ und seine ungeborenen Töchter Normal ist, wenn alles seinen gewohnten Gang geht,  wenn alle treu und redlich einen gesellschaftlich genormten Mittelweg einhalten. Wir sind ja nicht kleinlich, ein gewisser Toleranzbereich ist erlaubt.  Statistiker und Qualitätskontrolleure nennen das Standardabweichung. Ausreißer werden in der Regel nicht beachtet, sie würden den Mittelwert verfälschen. Auf den Arbeitsbereich übertragen wird der „gewohnte Gang“ als... [Weiter...]

K – Konditionierung

Was haben Hunde mit Atommüll zu tun? Fachsprachen sind Geheimcodes für Eingeweihte. Laien werden ausgeschlossen. „Konditionierung“ ist beispielweise einer dieser Fachbegriffe. In der Atomindustrie bezeichnet er die Bearbeitung von Atommüll, bevor dieser einer endlichen Verwahrung zugeführt werden soll. Was bei diesem Vorgang genau passiert, bleibt jedoch im Verborgenen. Was ist Konditionierung? Bei meiner Recherche bin ich zunächst ständig über den Pawlowschen Hund ... [Weiter...]

G – Grenzwert

Darf es ein bisschen mehr sein? Bis hierher und nicht weiter. Da zieht jemand eine hohe Mauer um sein Haus, ein anderer schätzt einen weiten Horizont, gibt sich weniger wehrhaft. Grenzen sind eben etwas sehr Persönliches. Anders verhält es sich mit Staatsgrenzen. Sie werden von Regierungen ausgehandelt und gelten für alle. Wer sie überschreitet, setzt sich neuen Spielregeln aus, einer anderen Sprache, einer fremden Gerichtsbarkeit... Der Landschaft  sind solche Grenzen nicht... [Weiter...]

A – Atommüll

Dunkle Abgründe Müll ist ein Zeichen von Zivilisation. Das gilt in zweierlei Hinsicht: Zum einen lässt sich an der Menge des Müllaufkommens der Grad unseres gesellschaftlichen Wohlstandes abmessen, zum anderen gibt die Charakterisierung des Mülls Aufschluss über das technische Knowhow einer Gesellschaft. Will heißen, je haltbarer der Müll desto höher der Fortschritt. Allein unser Plastikmüllaufkommen garantiert uns die Bewunderung tausender nachfolgender Generationen. Einfach... [Weiter...]