Themen

Große Unterschriftenaktion an Werkstoren bei VW Salzgitter

(Mi., 21.07.21/CK) Am Dienstag, den 20. Juli 2021 haben Mitglieder der IG Metall-Fraktion jeweils zu Beginn der Früh- und Normalschicht von 5 bis 8 Uhr und in der Mittagszeit zu Beginn der Spätschicht von 12 bis 13 Uhr an allen 3 Werkstoren des Motorenwerks in Salzgitter Unterschriften gesammelt. Ausgestattet mit Banner im Kampagnen-Style #konrad_gameover, Plakaten, Klapptischen, Kugelschreibern, Klemmbrettern und Unterschriftenlisten ging es ab 5 Uhr im Morgengrauen los. „Voll motiviert... [Weiter...]

DGB Bezirksjugendkonferenz unterstützt Protest gegen Schacht KONRAD

(Di., 20.07.21/OI) Am 16. und 17.Juli 2021 fand die DGB Bezirksjugendkonferenz statt. Unter anderem wurden viele wichtige Aspekte in Form von Anträgen diskutiert, angesprochen und auf Missstände aufmerksam gemacht. Der größte Höhepunkt an diesen Tagen war der Antrag der IG Metall-Jugend zum Thema „Schacht Konrad“. Ozan Inci, Vorsitzender der Jugend- und Auszubildendenvertretung von Volkswagen Salzgitter und aktives Mitglied der IG Metall-Jugend SZ/PE hat die Einleitung zu dieser Thematik... [Weiter...]

Experten beleuchten Standortentscheidung der BGE

(Sa., 17.07.21/CS) Seit Anfang Juni „beleuchten“ drei Experten die Standortentscheidung der BGE für ein Zwischenlager für den rückzuholenden Atommüll in unmittelbarer Nähe des Schachtgeländes: Herbert Bühl (Geograph aus der Schweiz), Peter Hocke-Bergler (Risikoforscher aus Karlsruhe) und Christian Küppers (Physiker aus Darmstadt). Nach langem Ringen konnten sich BMU und A2B auf diese Experten verständigen. Mittlerweile ist mit Frau Prof. Sabine Schlacke noch eine Juristin dazu gekommen. Ein... [Weiter...]

Regionalverband Großraum Braunschweig fordert: Stopp Schacht KONRAD

Erneute Unterstützung für die Kampagne #KONRAD_gameover: Der parteiübergreifende Regionalverband Großraum Braunschweig hat am Donnerstagabend eine Resolution verabschiedet, in der die anwesenden Bundestagsabgeordneten, Landtagsabgeordneten, Bürgermeister und Kreistagsmitglieder zwischen Harz und Heide ein Ende der Pläne für Schacht KONRAD als Atommülllager fordern. Sämtliche Bundestagsabgeordnete und Landtagsabgeordnete aus der Region sowie die Oberbürgermeister von Braunschweig, Wolfsburg und... [Weiter...]

Sommerliches Arbeitstreffen im Zelt

Am Freitag Abend trafen sich knapp 20 Aktive der Kampagne #KONRAD_gameover am Bleckenstedter Sportplatz um die weiteren Schritte zu besprechen. Im Mittelpunkt der Planungen steht zur Zeit die Unterschriftenkampagne, die sowohl online als auch „analog“ per Unterschriften läuft. Das Kampagnen-Bündnis, das aus dem Bündnis Salzgitter und weiteren Anti-Atom- und Umweltgruppen besteht, wird verstärkt künftige Veranstaltungen nutzen und auf die Bürgerinnen und Bürger zugehen um sie zu informieren und... [Weiter...]

AKW Doel - Block 2 manuell abgeschaltet

Im belgischen Atomkraftwerk Doel nahe Antwerpen ist der Reaktor wegen eines möglichen Lecks manuell abgeschaltet worden. Der Atomaufsichtsbehörde FANC zufolge sei die Lage aber unter Kontrolle. Das potenzielle Leck sei in einem nicht nuklearen Teil der Anlage entdeckt worden, man forsche jetzt nach den möglichen Ursachen. Erst vor 3 Tagen hatte der nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Klage gegen die Ausfuhr von Brennelementen aus der... [Weiter...]

Kreuzweg traf KONRAD-Kampagne

Seit dem 01. Juli ist der Kreuzweg für die Schöpfung vom niedersächsischen Atomstandort Gorleben ins rheinische Kohlerevier bei Garzweiler unterwegs. Am Mittwoch machte die Pilgergruppe Station am Atomkraftwerk Grohnde. Vor dem Toren des noch laufenden Kraftwerks gab es eine Andacht, bei der auch wir am offenen Mikrofon über unsere Befürchtungen und Hoffnungen sprechen durften. Sehr gern nutzten wir die Gelegenheit und berichteten von der aktuell laufenden Unterschriften-Kampagne. Beim... [Weiter...]

Webinar: „Aus Gorleben lernen heißt auf Schacht Konrad verzichten!“

Wolfgang Ehmke, Sprecher der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI), und Ursula Schönberger von der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad bieten am Mittwoch, 21. Juli ab 18:30 Uhr Argumente dafür, dass nach dem Ende des Endlagerprojekts in Gorleben auch das ehemalige Erzbergwerk in Salzgitter aufgegeben werden muss: dort sollen 300.000 Kubikmeter schwach- und mittelaktive Abfälle gelagert werden. Gorleben und Salzgitter waren seit den 70er Jahren die Orte, an denen der Atommüll... [Weiter...]

Kreuzweg PilgerInnen am 14. Juli am AKW Grohnde

Kreuzweg für die Schöpfung am AKW Grohnde - Treffen mit Aktiven von der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad (Mo.,12-07-21/ Pressemitteilung) Gorleben lebt – Salzgitter soll auch leben! Nach Gorleben auch Schacht KONRAD aufgeben! Das ist die Botschaft, die die Gruppe der Aktiven den PilgerInnen am Mittwoch, den 14. Juli übergeben und mit auf den Kreuzweg geben will, wenn sie sich um 17 Uhr am AKW Grohnde treffen. Es ist die 10. Etappe des Kreuzweges, der am 4. Juli in Gorleben gestartet... [Weiter...]

Mobile Atomaufsicht am Schacht und erfolgreiche Unterschriftenaktion

(04.07.21/MN) Zur 29. „Mobilen Atomaufsicht“ hatte das KONRAD-Seminar der IG Metall am Schacht KONRAD aufgerufen. Dem Aufruf folgten mehr als 100 Menschen, Aktive aus Bleckenstedt und der Region, Vertreter der IG Metall Jugend und auch 3 Vertreter der Bürgerinitiative der Initiative Atomfreies 3-Ländereck aus Würgassen – Menschen, die aktiv sind in der Kampagne #konrad_gameover und die Kampagne gerade mit Hochdruck in die Öffentlichkeit bringen. „Denn klar ist, so ein Vertreter der... [Weiter...]