Themen

„Gerade jetzt – in Braunschweigs Norden“

Infovideo der BISS e.V.: Das neue Infovideo der BISS informiert unter anderem über den aktuellen Stand der Klage – die sich in der entscheidenden Phase befindet! – und über mögliche Gründe für das unsägliche behördliche Zögern bezüglich der Schaffung ausreichender Sicherheit für Anwohnerschaft und Region. In Braunschweig klagen betroffene Bürgerinnen und Bürger gegen eine Strahlengenehmigung, die an vergleichbaren Standorten undenkbar wäre. Im Video gehen Annie und Peter den Fragen nach: Warum... [Weiter...]

Bundesweite Unterstützung der Unterschriftenkampagne nimmt zu

Den Auftakt machte am vergangenen Freitag die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg. Bei der 30. Mobilen Atomaufsicht am Schacht KONRAD betonte Wolfgang Ehmke als Pressesprecher "der BI" die Ausdauer und den Einfallsreichtum des Widerstands gegen eine Atommülllagerung in Schacht KONRAD. Mit einigen Mitstreiter*innen von damals erinnerte er an eine untertägige Schachtbesetzung vom Oktober 1982, die eine bundesweite mediale Aufmerksamkeit auf den Schacht KONRAD lenkte. Für die kommenden... [Weiter...]

Mobile Atomaufsicht mit der BI Lüchow-Dannenberg

Wir rufen alle Unterstützer*innen der Kampagne #KONRAD_gameover auf, sich am Freitag, 13.08.2021 ab 16:00 Uhr an der "Mobilen Atomaufsicht" am Schacht 1, Bleckenstedter Str. 50, Salzgitter zu beteiligen. Die 30. Mobile Atomaufsicht wird aus besonderem Anlass von der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg ausgerichtet. Wolfgang Ehmke, Pressesprecher der BI Umweltschutz: „Nach dem Aus für Gorleben darf auch nicht länger am Schacht KONRAD festgehalten werden. Beide Projekte der 70er... [Weiter...]

Konrad-Haus wieder geöffnet

Durch die aktuellen Rahmenbedingungen ist es uns wieder möglich, das KONRAD-Haus zu öffnen. Montag und Mittwoch zwischen 10.30 - 14.30 Uhr. Termine nach Absprache sind möglich. Bitte beachtet die Maskenpflicht im Büro. Wir sind über info@ag-schacht-konrad.de am besten erreichbar. Telefon: 05341 / 90 01 94 und Fax: 05341 / 90 01 95 [Weiter...]

Motiviert gegen das "Endlager"

(So., 08.08.21/ SW) Unter dieser Schlagzeile fand die erfolgreiche Unterschriftensammlung der IG Metall von Ende Juli in der überregionalen Presse ihre Anerkennung. An einem Dienstagmorgen warteten Mitglieder der IG Metall morgens um kurz vor fünf Uhr an allen drei Toren des Motorenwerks von VW in Salzgitter auf die Kolleginnen und Kollegen der Frühschicht. Sie trugen gelbe Westen, hielten Klemmbretter und Kugelschreiber in der Hand und sammelten Unterschriften gegen das geplante... [Weiter...]

Samstag 11 Uhr - Vortrag an den Gorlebener Atomanlagen

"Nach Gorleben auch Schacht KONRAD aufgeben!" das ist das Motto unter dem die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg und die AG Schacht KONRAD gemeinsam agieren. Während Gorleben im September 2020 aufgegeben wurde, wird in Salzgitter das alte Erzbergwerk Schacht KONRAD weiter zu einem Atommülllager umgebaut. Ab 11:00 Uhr gibt es mitten im Gorlebener Tann am Beluga-Schiff einen informativen Vortrag mit Silke Westphal zur aktuellen Lage am potenziellen Atommüllager Schacht KONRAD. Im... [Weiter...]

Partizipative Endlagersuche gescheitert - BUND steigt aus

(Do., 05.08.21 BUND/Berlin) Aus Protest gegen die mangelnde Beteiligung durch die zuständige Bundesbehörde nehmen BUND-Ehrenamtliche an der letzten Fachkonferenz zur Atommüll-Endlagersuche nicht mehr teil. Ihre Kritik richtet sich gegen das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE). Die Behörde habe Vorschläge zur Verbesserung des Prozesses samt den entsprechenden Beschlüssen, Forderungen und der Kritik in den vergangenen Jahren ignoriert. Daher kommt für die Ehrenamtlichen... [Weiter...]

Atommülllager im Überflutungsgebiet?

(Fr., 30.07.21/SW) Spätestens seit den verheerenden Bildern nach den Starkregenereignissen Mitte Juli wird neu über die Besiedelung und den Aufbau einer Infrastruktur in Flusstälern nachdedacht. Die Deutsche Bahn denkt über Streckenverlegungen nach, die Grünen über ein Klima-Vorsorge-Paket, dass einen "anderen Umgang mit Mooren, Wäldern und generell den landwirtschaftlichen Flächen" einleiten soll, aber die BGZ plant Deutschlands größtes Atommülllager mitten in der Weserau bei Würgassen. Ein... [Weiter...]

Kampagne auf dem Braunschweiger Wochenmarkt

Am Donnerstag, 29. Juli haben wir für die Kampagne #KONRAD_gameover Unterschriften gegen die Genehmigung von Schacht KONRAD als Atommülllager. Von ca. 14:30 bis 18:00 Uhr waren wir auf dem Wochenmarkt am Franzschen Feld. Die Unterschriften unterstützen die beiden Forderungen: Ich fordere den Niedersächsischen Umweltminister auf, die Genehmigung für Schacht KONRAD aufzuheben. Ich fordere, für alle Arten radioaktiver Abfälle ein vergleichendes und transparentes Standortauswahlverfahren... [Weiter...]

Hochwasser bedroht auch Atomkraftwerke

(Fr., 23.07.21/SW) Das durch die Klimaveränderungen verursachte Hochwasser in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz und den angrenzenden Ländern hat verheerende und langfristige Folgen. Durch den rasanten Anstieg der Flusspegel verloren viele Menschen ihre Existenz oder gar ihr Leben, Häuser, Straßen und Brücken sind vernichtet worden. Doch das sind nicht alle Gefahren, die eine solche Flutkatastrophe mit sich bringen kann. Alle Atomkraftwerke liegen wegen ihres enormen Kühlwasserbedarfs an... [Weiter...]