Themen

Einladung zur 16. Atommüllkonferenz

Samstag, 29. Februar 2020 | 11.00 - 17.00 Uhr | Volkshochschule Göttingen, Bahnhofsallee 7, 37081 Göttingen. Die inhaltlichen Schwerpunkte der 16. Atommüllkonferenz drehen sich um Kritik an den Olympischen Spielen in Japan und um neue Reaktorgenerationen. In den Arbeitsgruppen geht es um das Positionspapier zu schwach- und mittelradioaktiven Abfällen und um die Fachkonferenz Teilgebiete („Endlagersuche“). Die langjährige Arbeit rund um die eng verwandten Themen „Verbringen von radioaktivem... [Weiter...]

CASTOR-Gegner*innen kündigen Proteste an

(04.02.2020) Gemeinsam mit einem Dutzend Organisationen verteilt über das ganze Bundesgebiet hat es am Sonntag im Rahmen eines ersten Aktionstags kreative und wirkungsvolle Protestaktionen gegen den geplanten CASTOR-Transport aus der WAA Sellafield (GB) ins hessische Biblis gegeben. Damit hat ein Teil der Anti-Atom-Bewegung deutlich gemacht, dass sowohl erneute CASTOR-Transporte als auch eine angedachte Renaissance der Atomkraft als Energieträger auf erheblichen Widerstand stoßen... [Weiter...]

BISS reicht Klage gegen Umweltministerium ein

Das Ende der Geduld – nun ist Klage eingereicht! Irgendwann muss man Bilanz ziehen, man muss Konsequenzen ableiten. (03.02.2020) Seit 2011 fragen sich nicht nur die Mitglieder der Bürgerinitiative Strahlenschutz e.V. (BISS), warum es am Standort Braunschweig –Thune derart hohe Strahlengenehmigungen gibt. In mühevoller Kleinarbeit ist ermittelt, dass es weder eine Umweltverträglichkeitsprüfung , eine gültige Störfallanalyse noch einen von der  Entsorgungskommision des Bundes empfohlenen... [Weiter...]

Anti-Atom-Gruppen protestieren gegen erneute CASTOR-Transporte

Presseerklärung 29.01.2020/ Bündnis CASTOR-stoppen Erstmals nach vielen Jahren sollen wieder neue CASTOR-Transporte aus den Plutoniumfabriken La Hague (F) und Sellafield (GB) rollen. Nun nicht mehr nach Gorleben, sondern an die vier Zwischenlagerstandorte Biblis, Philippsburg, Isar und Brokdorf. CASTOR-Zwischenlager werden zu ungeeigneten Langzeitlagern. Atommüll soll wieder sinnlos von einem Ort zum anderen verschoben werden. Das Bündnis ruft deshalb am Sonntag, dem 02.02.2020 zu einem... [Weiter...]

VW-Azubis: „Kein Atommüll neben Wohngebieten!“

(28.01.2020) BISS -Mahnwache mit VW-Azubis und Auszubildendenvertretung. Der Protest gegen radioaktive Substanzen neben Wohnhäusern zieht Kreise: Auszubildende des Volkswagenwerkes Braunschweig schlossen sich der Forderung an, die vom Standort ausgehende Gefährdung zu beenden. Während der Montagsmahnwache wurden Fässer mit ihren Unterschriften auf dem Plakatanhänger der BISS befestigt. Zuvor hatte die Jubiläumsausstellung der AG Schacht KONRAD alle Auszubildenden über die Atomstandorte in... [Weiter...]

70.000 Unterschriften gegen Uranmüllexporte Gronau-Russland

24.01.2020/ Pressemitteilung: Rund 70.000 russische Unterschriften gegen Uranexporte an das Bundesumweltministerium überreicht Der Energieexperte von Greenpeace Russland, Rashid Alimov, und der Ko-Vorsitzende der russischen Umweltorganisation Ecodefense, Vladimir Slivyak, überreichen gestern Mittag in Berlin dem Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Jochen Flasbarth, rund 70.000 russische Unterschriften gegen die seit Mai 2019 wieder aufgenommenen Exporte von Uranabfällen aus der... [Weiter...]

Heuert an bei den Braunschweiger Atomnarren!

Foto: Hans-Jürgen Thoms

(23.01.2020) Wir, die Braunschweiger Atomnarren, lassen auch dieses Jahr das ASSE-Geisterschiff auf dem Schoduvel ins Getümmel stechen. Gerade haben wir unseren Kahn dafür gründlich auf Vordermann gebracht. Wir treffen uns für die Karnevals-Vorbereitungen regelmäßig jeden Samstag von 10.00 - 13.00 Uhr zum kreativen Atomnarren-Frühstück im Umweltzentrum. Wer Lust und Zeit hat, kann vorbeikommen, sich beteiligen, mit organisieren und Ideen entwickeln, bzw. umsetzen und am Karnevalssonntag,... [Weiter...]

ASSE 2-Begleitgruppe fordert Anhörung im Umweltausschuss des Bundestages

(21.01.2020/CS) Als Konsequenz aus der erneuten Verschiebung der eigentlich für „das 3. Quartal 2019“ angekündigten Rückholungsskizze fordert die Zivilgesellschaftliche Vertretung (ZGV) und die Kommunale Vertretung (KV) in einem gemeinsamen Brief an 15 Bundestagsabgeordnete des Umweltausschusses und den hiesigen Wahlkreisen eine Anhörung im Umweltausschuss des Bundestages. Der Ausschuss müsse sich wieder verstärkt mit der Problematik des äußerst schleppenden Rückholungsprozesses... [Weiter...]

Aktionstag „Eure Genehmigung für die Tonne!“

CASTOR 2020? Aktionstag am Sonntag, 02.02.2020 „Eure Genehmigung für die Tonne!“  Protestkundgebung um 13:00 Uhr vor der Genehmigungsbehörde in Salzgitter-Lebenstedt, Willy-Brandt-Straße 5 Am 23. Dezember hat das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) die Einlagerungsgenehmigung für sechs CASTOR-Behälter im Zwischenlager am AKW Biblis erteilt. Damit steht einem hochradioaktiven Atommülltransport aus dem britischen Sellafield nach Hessen nur noch die... [Weiter...]

365 days for future

(19.12.2019/SW) Inspiriert von der 16jährigen schwedischen Schülerin Greta Thunberg, die im August 2018 einen Schulstreik für die Klimarettung begann, war das zu Ende gehende 2019 wohl das Jahr, in dem weltweit vor allem die junge Generation mit ihrer Bewegung „fridays for future“ eine längst überfällige Debatte um Klima und Energieversorgung ausgelöst hat. Wir von der AG Schacht KONRAD haben diese Bewegung erfreut begrüßt, neue Bekanntschaften und Kooperationen begonnen und uns an Aktionen und... [Weiter...]