Themen

Sonntag 4. Oktober, 11 Uhr: Auf nach Gorleben!

Am 28. September hat die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) ihren Bericht vorgestellt in dem öffentlich dargelegt wird, welche Teilgebiete für die Endlagerung hochradioaktiver Abfälle in Deutschland in Frage kommen. Gorleben ist endlich auf dem Misthaufen der Anti-Atom-Geschichte gelandet!  Gorleben lebt! 4. Oktober 2020 Lauter & bunter Treck zum Bergwerk mit allem was rollt 11.00 Uhr in Gorleben & Gedelitz Im Anschluss Kundgebung vor dem Bergwerk Weitere... [Weiter...]

Mobile Atomaufsicht

Das Projekt Schacht KONRAD muss endlich beendet werden! [Weiter...]

Viel Lärm um (fast) nichts

Presseerklärung der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD und der BISS-Braunschweig [Weiter...]

Konrad-Seminar der IG Metall Salzgitter-Peine vom 07.-11.09.2020

Die TeilnehmerInnen erkundeten an den ersten drei Seminartagen die Historie zu Schacht Konrad und zur ASSE. Sie erlangten Hintergrundwissen zur gesetzlichen Lage und bekamen einen Einblick über die weltweiten Hinterlassenschaften der Atomwirtschaft.  [Weiter...]

CASTOR-Alarm doch im Herbst 2020?

(Mi., 16.09.20/SW) Mit Schreiben vom 15.09. hat das Bundesatommüllamt (BASE) erneut den sofortigen Vollzug des CASTOR-Transports aus Sellafield in das Standortzwischenlager am AKW Biblis angeordnet. Es kann also sein, dass der Transport in wenigen Wochen durchgeführt werden soll, denn die Transportgenehmigung läuft schon am 31.12.2020 ab. Ein erster Transportversuch im Frühjahr war wegen der Corona-Krise abgesagt worden. Bundesinnenminister Seehofer wollte die für den Einsatz geplanten 6000... [Weiter...]

„[W]ir sind mehr, wir lassen euch nicht hier her! “

(Mo., 14.09.2020/ BI Atomfreies 3-Ländereck e.V. ) Ungeachtet der vielen Resolutionen gegen das ZBL(Zentrale Bereitstellungslager) und der gewaltigen Zahl der Gegner des Vorhabens prescht die BGZ(Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung) rücksichtslos voran und investiert weiter ausschließlich in den Stadtort Würgassen, um dort mit dem ZBL (LoK) einen Atommüll-Verschiebebahnhof zu errichten. Am 22.09. findet sich der Vorstand der BGZ in der Beverunger Stadthalle ein, um die Menschen über das... [Weiter...]

A2B protestiert gegen Standortauswahl Asse

(So., 13.09.20/SW) Zu Beginn der Sitzung des Asse-Begleitgremiums am vergangenen Freitag forderte die Zivilgesellschaftliche Vertretung (ZGV) mit einer zuvor verfassten Erklärung vom Gremium gehört zu werden. Ulrich Löhr – als Vertreter des Landvolks in der ZGV - betonte, dass mit der Vorgehensweise des Bundesumweltministeriums und der Betreibergesellschaft BGE bei der Standortauswahl für ein Zwischenlager aus Sicht der ZGV eine echte Bürgerbeteiligung aufgekündigt wird und verlas das Statement... [Weiter...]

Schacht KONRAD - Irrweg einer verfehlten Endlagerpolitik

Schacht Konrad ist ein Erzbergwerk mitten in der Industriestadt Salzgitter. Laut Planungen aus den 80er Jahren sollten hier einmal bis zu 303.000 m³ schwach- und mittelradioaktiver Müll eingelagert werden. Obwohl seit über 30 Jahren immer mehr Fragen und neue Probleme zu diesem Projekt entstehen, ist dieser Plan noch nicht vom Tisch. Noch ist Schacht Konrad der Notnagel im bundesdeutschen Atommüll-Dilemma. Carsten Kawka und Christin Selensky von der Fachgruppe KONRAD der Arbeitsgemeinschaft... [Weiter...]

Standortauswahlverfahren +++ 28.09.2020 +++ Veröffentlichung der Teilgebiete

(Do, 10.09.20/MN) Der 28.09.2020 ist der von der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) geplante Termin für die Veröffentlichung des „Zwischenberichts Teilgebiete“, der die Regionen benennt, in denen die Suche nach einem Atommülllager beginnen soll. Der Zwischenbericht nennt die Regionen mit Kristallin- und Tonvorkommen oder Standorte in der Nähe eines Salzstocks. Für viele Menschen in den genannten / benannten Regionen wird das Thema ganz neu sein, dass auch ihre Region für einen möglichen... [Weiter...]

26. Mobile Atomaufsicht am Schacht KONRAD

Am Freitag um 15 Uhr ist es soweit… wir bringen den Protest endlich wieder auf die Straße! Atommüll und geplante Atommüll-„End“lager machen keine Corona-Pause, das wissen wir alle. Gerade wenn es ich um ein altes Eisenerzbergwerk wie Schacht KONRAD handelt, welches zu einem „End“lager für Atommüll umgebaut werden soll. Die Zeit drängt, die Inbetriebnahme schon x-mal verschoben… weil es nur Probleme gibt. Schacht KONRAD ist einfach nicht geeignet, daher werden wir gemeinsam mit euch die... [Weiter...]