Themen

Rückblick Schacht-KONRAD-Gottesdienst

(30.11.2020) Covid-19 war Schuld, dass am Palmarum der traditionelle Kreuzweg-Gottesdienst abgesagt werden musste. Nun war zum Herbsttermin zu einer Andacht im Freien vor der Christuskirche eingeladen worden. Während einer Regenpause begrüßte Pfarrer Fay am 27. September „mutige“ Gottesdienstbesucher, die trotz Coronagefahr und des trüben Wetters gekommen waren. Eingeleitet wurde die Andacht mit dem Lied (als Text gelesen) „Die Erde ist des Herrn“. Ursula Schönberger von der AG Schacht Konrad... [Weiter...]

Klage gegen Strahlengenehmigung wird fortgesetzt

(Pressemitteilung BISS/ 24.11.2020) Weiterhin sehr hohe radioaktive Abluft- und Abwasserwerte für Eckert & Ziegler genehmigt Im Dezember 2019 hat eine Klägergruppe gegen die Strahlengenehmigungen der Fa. Eckert & Ziegler und weitere Firmen am Standort Braunschweig Klage vor dem Verwaltungsgericht Braunschweig gegen das für die Erteilung und Überwachung zuständige niedersächsische Umweltministerium (NMU) erhoben. Fast ein Jahr ist verstrichen und Interessierte, Sympathisanten und... [Weiter...]

Kerstin Rudek ist die «Schönauer Stromrebellin 2020»!

(PM BI Lüchow-Dannenberg/ 23.11.2020) Zum 17. Mal wird der Preis des/der „Schönauer Stromrebellen“ verliehen. Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an Kerstin Rudek. Gewürdigt wird ihr jahrzehntelanger Kampf gegen das Endlager in Gorleben und ihr Engagement im internationalen Aktionsbündnis „Don´t nuke the Climate“. Dieses Aktionsbündnis ist bestrebt, den Atomlobbyisten entgegen zu treten, die für eine Renaissance der Atomkraft werben, und zwar als angeblich CO2-freie Technologie. Die... [Weiter...]

BGZ versäumt wichtige Frist für das Zwischenlager in Würgassen

(16.11.20/ US) Die Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ), eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, deren alleiniger Gesellschafter der Bund ist, will in Würgassen ein riesiges zentrales Zwischenlager, das Bereitstellungslager KONRAD bauen. Doch jetzt kommt es zum ersten eklatanten Rechtsstreit. Laut Raumordnungsplan darf das Areal des ehemaligen Kraftwerks nicht als Lager- und Umschlagfläche für Abfall genutzt werden, unabhängig davon, ob der Abfall radioaktiv ist oder nicht. Dagegen... [Weiter...]

RWE und EON vor Wiedereinstieg in AKW-Bau

– Beteiligung via Urenco an AKW-Plänen in England – Pläne für Modulreaktoren in den Niederlanden Presseerklärung 11.11.2020/ Bundesregierung stimmt Urenco-Plänen trotz Atomausstieg zu RWE und EON planen über ihre Beteiligung am Urananreicherer Urenco einen Wiedereinstieg in den Neubau von Atomkraftwerken. Konkret geht es nach einer Meldung von Urenco vom 28. Oktober um den Einstieg Urencos in ein Konsortium unter der Führung von EDF Energy zum Bau des geplanten Atomkraftwerks Sizewell C an... [Weiter...]

Begleitprozess bleibt ausgesetzt

(10.11.2020/ CS) Gemäß der Ankündigung in einem Offenen Brief der ASSE-2-Begleitgruppe (A2B) vom 09. Oktober an Bundesumweltministerin Schulze fand die Sitzung der A2B mit den Vertreter*innen von BMU, BGE, NMU usw. am 06. November nicht statt. Aufgrund der Ablehnung der jahrelang aus der Region erhobenen Forderung, bei dem Vergleich von möglichen Zwischenlagerstandorten auch „asseferne“ Standorte einzubeziehen, hat die A2B den Begleitprozess bis zu einer Revidierung dieser Entscheidung... [Weiter...]

KONRAD-eine gute Idee?

(06.11.2020/ LW) Der zweite Großbrand des Jahres 2020 in unmittelbarer Nähe zum geplanten Einlagerungsschacht Schacht KONRAD 2 macht wieder einmal überdeutlich wie absurd es ist, ein Atommülllager  in einem solchen Industriegebiet errichten zu wollen. Die Konsequenz daraus kann nur lauten: KONRAD STOPPEN!!! Presseerklärung 06.11.2020: Brand neben Schacht KONRAD Gestern Nachmittag kam es in unmittelbarer Nähe zum geplanten Endlager Schacht KONRAD zu einem Großbrand auf dem Gelände der... [Weiter...]

WDR5 - Stadtgespräch: Atommüll im Dreiländereck

Zwischenlager Würgassen - Atommüll im Dreiländereck? Podiumsdiskussion am Donnerstag 05. 11. 2020, 20:00 Uhr Stadtgespräch Würgassen Auf dem Gelände des ehemaligen Kernkraftwerkes Würgassen soll Deutschlands einziges Zwischenlager für schwach- bis mittelradioaktiven Müll entstehen. Dafür wird eine 300 mal 100 Meter große Halle direkt an der Weser gebaut. Hier soll Atommüll gesammelt und sortiert wer-den, damit das Endlager Schacht Konrad passgenau befüllt werden kann, erklärt die zuständige... [Weiter...]

CASTOR-Transport hat “falsches” Ziel erreicht

Hochradioaktiver Atommüll über eine Woche durch Europa unterwegs – Bündnis CASTOR-stoppen fordert Beendigung unnötiger Atomtransporte Am Vormittag des 4.11. um 9:36 Uhr hat der CASTOR-Transport aus Sellafield das Zwischenlager am Atomkraftwerk Biblis im hessischen Landkreis Bergstraße erreicht. Einsatzleitung und Transportfirma hatten sich erwartungsgemäß den Schutz der Dunkelheit ausgesucht, um den Atomtransport weitgehend von der Öffentlichkeit unbemerkt abzuwickeln. Das Bündnis Castor... [Weiter...]

#castor2020 erreicht Biblis Hbf

Castor-stoppen 04.11.2020 // Gegen kurz nach 08.00 Uhr hat heute der Atommülltransport den Bahnhof im hessischen Biblis erreicht. Auf dem Stichgleis zum Atomkraftwerk befinden sich noch Aktivist*innen und halten es besetzt. Eine Protestdemo hatte sich dorthin auf den Weg gemacht, wurde aber von der Polizei gestoppt. Gestartet war der 600 Meter lange Zug mit sechs Atommüll-Behältern aus der Wiederaufarbeitungsanlage Sellafield am gestrigen Abend gegen 19.30 Uhr in Nordenham. Die 12,5 Stunden... [Weiter...]