Themen

AKW Grohnde kaum noch wirtschaftlich

Pressemitteilung vom 29.12.2020: Das AKW Grohnde hat seit Inbetriebnahme 273 "Meldepflichtige Ereignisse", in den letzten beiden Jahren sind 10 hinzugekommen. Die Reststrommenge läuft  außerdem im Januar 2021 aus. Die von Vattenfall übertragene Strommenge reicht voraussichtlich bis Ende Januar 2021 und kostet PreussenElektra weitere 83,4 Millionen Euro. Damit ist das AKW kaum noch wirtschaftlich. Weiterhin ist beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg eine Klage von Atomkraftgegnern gegen das... [Weiter...]

Radioaktive Abluft im Dezember zu hoch!

Meldepflichtiges Ereignis bei Eckert & Ziegler in Braunschweig (23.12.2020/ Pressemitteilung BISS) Eckert & Ziegler musste dem Umweltministerium am 17.12.2020 mitteilen, dass der maximal zulässige radioaktive Abluftwert für das Nuklid C-14 im Dezember überschritten wurde. Laut der aktuellen Abluftverordnung darf Eckert & Ziegler monatlich maximal 25 Millionen Becquerel dieses radioaktiven Stoffes über den Kamin A4 in die Umwelt freisetzen. Allein in der 50. Kalenderwoche waren... [Weiter...]

2020 - das war's?!

(23.12.2020/SW) Auch auf unser mittlerweile schon traditionelles Jahresendfackeln am Schacht KONRAD mit dem geselligen Jahresausklang mussten wir dieses Jahr schweren Herzens verzichten. Selbst wenn es im Verlauf des Jahres nicht so viele öffentlich wahrnehmbare Veranstaltungen und Aktionen wie in den Vorjahren gegeben hat, waren wir atompolitisch mit der uns eigenen Fachkompetenz und Beharrlichkeit in allen atompolitisch relevanten Diskursen präsent, haben uns erstaunlich schnell... [Weiter...]

BBU fordert Stilllegung des finnischen AKW Olkiluoto

(Bonn, Helsinki, 11.12.2020/ BBU-Pressemitteilung) Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) hat die sofortige und dauerhafte Stilllegung des finnischen Atomkraftwerkes Olkiluoto gefordert. Nach Angaben der finnischen Behörde für Strahlenschutz und nukleare Sicherheit (STUK) hat sich am Donnerstag (10. Dezember 2020) gegen 13:00 Uhr im Atomkraftwerk Olkiluoto ein Störfalll ereignet, der zu einer Reaktorschnellabschaltung in Block 2 des Atomkraftwerkes geführt hat. Grundsätzlich... [Weiter...]

Ministerin Seltsam - oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Mit der jetzt vorgelegten 17. Novelle des Atomgesetzes hebelt die Bundesregierung die Rechte von Bürgerinnen und Bürger aus. Diese Novelle darf nicht verabschiedet werden! Worum geht es: Vor sieben Jahren haben das Oberverwaltungsgericht Schleswig und das Bundesverwaltungsgericht die Genehmigung für das Standortzwischenlager Brunsbüttel aufgehoben. Begründung der Gerichte: Der Schutz der hochradioaktiven Abfälle vor terroristischen Angriffen wurde vom Betreiber nicht nachgewiesen. Künftig soll... [Weiter...]

Auseinandersetzung um Zwischenlager-Standort geht in die nächste Runde

(9.12.2020/CS) Im Juli hatte Staatssekretär Flasbarth per Videoschalte aus Berlin den Menschen in unserer Region mitgeteilt, dass der von der BGE in unmittelbarer Nähe zum ASSE-Bergwerk geplante Standort für das Zwischenlager für den rückzuholenden Atommüll der endgültige sei. Mit dieser Entscheidung brüskierte er insbesondere die ASSE 2-Begleitgruppe (A2B), die seit Jahren einen Vergleich mit zwei konkreten assefernen Standorten gefordert hatte. Außerdem hatten die beratenden Wissenschaftler... [Weiter...]

Stoppt die Desinformation! Eva Stegen zerpflückt „Kurzgesagt“

(Mo., 07.12.2020/Wolfgang Ehmke, BI Lüchow-Dannenberg) »Brauchen wir Atomkraft, um den Klimawandel zu stoppen?« fragte das neue Video des Formats „Kurzgesagt“, das im Auftrag des ZDF für „funk“ produziert wird. Unbedarfte aus der jungen Zielgruppe werden vermutlich „eigenständig“ zu der Überzeugung kommen, die rhetorische Frage mit „Ja“ zu beantworten, weil ihnen das Fachwissen fehlt, die Meinungsmache zu durchschauen. In Wort und Bild wird suggeriert, es bestünde eine Notwendigkeit für... [Weiter...]

Energiewende - Nein danke!

Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft will die Subventionierung von Wasserstoff aus Atomkraft durchsetzen. Bei der Sitzung der EU-Energieminister am 14. Dezember soll beschlossen werden, dass der Energieträger Wasserstoff nicht nur auf Basis erneuerbarer Energien und fossilen Erdgases von der EU finanziell gefördert wird, sondern auch Wasserstoff aus Atomkraft. Nachdem über Jahre hinweg der Ausbau dezentraler regenerativer Energieerzeugung durch die Bundesregierung systematisch abgewürgt worden... [Weiter...]

Sicherheitsüberprüfung KONRAD – bewusste Irreführung der Öffentlichkeit

Pressemitteilung 03.12.2020 Zur Ankündigung der BGE, die Phase 2 des Projektes „Überprüfung der sicherheitstechnischen Anforderungen für das Endlager Konrad nach dem Stand von Wissenschaft und Technik (ÜsiKo) zu beginnen, erklärt Ludwig Wasmus, Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD: „Das ÜsiKo-Projekt ist eine bewusste Irreführung der Öffentlichkeit. Eine Überprüfung von Schacht KONRAD an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen bei der Endlagersuche findet im Rahmen des... [Weiter...]

Standortsuche Spezial - Methoden im Standortauswahlverfahren

Donnerstag, 03.12.2020 - Online-Vortrag mit Diskussion: Der Zwischenbericht Teilgebiete basiert neben den Geodaten auf von der BGE mbH entwickelten Methoden und von ihr getroffenen Annahmen. Die Anwendung der im StandAG festgelegten Kriterien hat dabei eine große Tragweite für das weitere Auswahlverfahren. Die Methodik weist jedoch verschiedene Mängel auf. Christian Flache beschäftigt sich seit 2012 mit der Lagerung von radioaktiven Abfällen. 2020 veröffentlichte er im Auftrag des BUND... [Weiter...]