Newsübersicht

Arbeitsgemeinschaft, Konrad, konrad-gameover

Region wird aktiv - für Sternfahrt und Umzingelung von KONRAD

 

(02-05-2022/ MN) … das war der Eindruck bei den Infoständen am 1.Mai, den die Aktiven der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD und der BISS Bürgerinitiative Strahlenschutz auf den 1. Mai-Kundgebungen und Festen in der Region bei ihren Gesprächen mit den Menschen hatten, die interessiert und neugierig an die Infostände kamen.

Im Mittelpunkt der Gespräche stand die geplante Großaktion mit Sternfahrt und Umzingelung von Schacht KONRAD am 22. Mai - dem 20. Jahrestag des Planfeststellungsbeschlusses.

Wir wollen dabei sein …, was können wir tun…, was ist bereits geplant…, was muss ich tun, wenn ich selber einen Streckenpunkt organisieren möchte…, wo kriege ich weitere Informationen…?

Das waren viele der Fragen und eben auch Ausdruck der Unterstützung dafür, dass viele bereits jetzt wissen, dass sie teilnehmen werden, weil sie es wichtig finden, und die Forderung nach dem SOFORTIGEN BAUSTOPP für Schacht KONRAD und den Widerruf des Planfeststellungsbeschlusses richtig finden.

Klar war vielen auch, dass die Aktiven in der Vorbereitung der Kampagne bzw. Großaktion  jetzt in den nächsten drei Wochen zur Vorbereitung für den Erfolg der Großaktion Unterstützung brauchen:

  • dass Plakate verteilt und geklebt werden müssen,
  • dass die Infos zur Aktion im Freundes- und Bekanntenkreis
  • und über die eigenen Informationskanäle verteilt werden müssen.

Jede*r hat die Chance, im eigenen Umfeld, in den Organisationen und Vereinen, zu informieren und Unterstützer*innen zu gewinnen.

Damit die Sternfahrt und die Umzingelung gut gelingt und ein eindrucksvolles Zeichen für Öffentlichkeit und Politik setzen - so wie in der Vergangenheit dies die eindrucksvollen Aktionen rund um den Protest gegen die Inbetriebnahme von Schacht KONRAD bereits erfolgreich geschafft haben.

So minimierte sich der Bestand an Aufkleber, Sticker, Aufrufe und Plakate zur Mobilisierung an den Infotischen in Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg.

Zum Schluss gab es dann nicht mehr so viel an Material einzupacken, jedoch eine Menge gute Gespräche waren geführt, und eine gehörige Portion Optimismus darüber, dass beim regionalen Kampagnentreffen am Donnerstag, den 5. Mai - online und beim Kreativtermin am Samstag, den 7.Mai in Salzgitter schon neue Akteure und engagierte Menschen dabei sind.