Newsübersicht

Konrad, konrad-gameover

Geschlossen für Appell gegen KONRAD

(16-09-2022/ LW) Einstimmig hat der Rat der Stadt Salzgitter den „Appell der Region 2022 zur Ablehnung eines Atommülllagers Schacht Konrad“ in seiner Sitzung am 14. September beschlossen.

Hierin wird von der Bundesregierung unter anderem erwartet, die Arbeiten in Schacht Konrad zu stoppen und die für den weiteren Ausbau vorgesehenen finanziellen Mittel für eine transparente und partizipative Standortsuche auch für alle schwach- und mittelradioaktiven Abfälle zu verwenden. Außerdem soll die Option der Rückholbarkeit sämtlichen zu lagernden Atommülls berücksichtigt werden. Weiter heißt es:

Wir sehen uns als Region in der Verantwortung vor den nachfolgenden Generationen, die nach heutigem Wissen bestmögliche Lösung für die Lagerung der strahlenden Abfälle über eine Million Jahre zu suchen, statt an einem völlig veralteten Projekt festzuhalten, nur weil es vor 20 Jahren mal genehmigt wurde. Als ein deutliches Zeichen aus Salzgitter an die Verantwortlichen der Landes- und Bundesregierung wertete Oberbürgermeister Frank Klingebiel den Beschluss. Beschlussvorlage

Pressemitteilung der Stadt Salzgitter