Bereitstellungslager KONRAD

Kein Bereitstellungslager KONRAD in Würgassen!

Am 6. März 2020 gab die BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH bekannt, am Standort Würgassen ein riesiges zentrales Zwischenlager zu errichten, für die schwach- und mittelradioaktiven Abfälle, die in Schacht KONRAD eingelagert werden sollen. Noch unklar ist, welche Konditionierungseinrichtungen am Standort entstehen sollen.

Die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD lehnt ein solches Bereitstellungslager unter anderem wegen seiner zentralen Funktion für den Betrieb des gefährlichen und völlig veralteten Projekts Schacht KONRAD ab. Statt eine riesige neue Atomanlage zu bauen, muss das Projekt KONRAD endlich aufgegeben werden.

Die BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung will den ehemaligen Atomkraftwerksstandort Würgassen zur zentralen Drehscheibe für alle schwach- und mittelradioaktiven Abfälle in Deutschland machen. Einziger Grund für dieses neue zentrale Zwischenlager ist, dass bei Schacht KONRAD aus Kostengründen die genehmigten Obergrenzen bis zum Letzten ausgereizt werden sollen. Beispielsweise gibt es eine ganze Reihe von Radionukliden, deren genehmigte Einlagerungsmenge in Schacht KONRAD erreicht bzw. sogar überschritten werden wird. Deshalb wollen sich die Abfallanlieferer untereinander abstimmen, bzw. einen Ausgleich der Aktivitätskontingente schaffen. Um diese komplizierte Logistik in den Griff zu bekommen, sollen die Abfälle alle an einen Ort, Würgassen, geschafft werden. So wird sich die Zahl der fälligen Atommülltransporte zwangsläufig verdoppeln und damit auch die Strahlenbelastung und das Risiko von Unfällen. Ein solches Vorgehen ist unverantwortlich, sowohl gegenüber den Menschen in Würgassen als auch gegenüber den Menschen an den Transportstrecken.

Zur Rolle des Bereitstellungslagers für das KONRAD-Projekt: Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V. - 20.08.2018: Das Bereitstellungslager - eine zentrale Anlage für den Betrieb von Schacht KONRAD

Verein Atomfreies 3-Ländereck e.V.

(ehemals Bürgerinitiative Gegen Atomaren Dreck Im Dreiländereck)

Presseschau

Braunschweiger Zeitung:

Sorge vor Atom-Logistikzentrum bei Braunschweig (Artikel kostenpflichtig) - 21.03.2020

Beverungen Rundschau:

Kreistag Höxter befürwortet Resolution gegen radioaktives Mülllager - Bürgerinitiative freut sich über Unterstützung - 17.06.2020

Stellungnahme der Junge Union Beverungen - Statt „Grüner Wiese“ eine „Strahlende Zukunft“?!  12.05.2020

Online-Informationsveranstaltung zum Bereitstellungslager Würgassen - 200 Bürger bei der Videokonferenz - 07.05.2020

Stellungnahme „BI gegen atomaren Dreck im Dreiländereck“ Auswirkungen des Bereitstellungslagers für die Region - 13.04.2020

Atommülllager-Gegner positionieren sich Der Widerstand in Corona-Zeiten - 02.04.2020

Pressemitteilung Grüne Kreis Holzminden „Atomlager Würgassen irrwitzige Idee“ - 01.04.2020

Presseerklärung Stadt Beverungen Widerspruch zu niedersächsischen Abgeordneten - 01.04.2020

Bürgerinitiative „Lebenswertes Bördeland und Diemeltal“ Mit viel Energie gegen den Atommüll - 27.03.2020

Bürgerinitiativen üben Kritik - 16.03.2020

PM Keine atomaren Abfälle von und nach Würgassen - 10.03.2020

Westfalenblatt:

Halten die Züge bald nurnoch am Logistikzentrum? - 18.06.2020

Bürgerinitiativen sind sich in der Ablehnung des Bereitstellungslagers Würgassen einig - Angst vor „ewigem Zwischenlager“ - 15.06.2020

Würgassen: klare Forderungen an die Bundesregierung „Wir wollen nach Berlin“ - 16.05.2020

Fachfirma bohrt ab Mitte Mai 130 Löcher – Video-Chat der BI mit 150 Zuschauern BGZ lässt Boden untersuchen - 07.05.2020

Bereitstellungslager Würgassen: Bundestagsabgeordneter schreibt an Ministerin – Kritik aus Niedersachsen Haase will mehr Standorte prüfen lassen - 20.04.2020

Corona-Krise lasse keine ausreichende Meinungsbildung zu - BI fordert Stopp der Planungen - 15.04.2020

Infobüro für Logistikzentrum geplant - 10.04.2020

Ein Einblick in Gutachten und Entscheidungskriterien für den Standort - Warum Würgassen? - 03.04.2020

Bürgerinitiativen legen los - 13.03.2020

Protest gegen Überrumpelung und fehlende Transparenz - 12.03.2020

WB-Umfrage: Bürger setzen beim geplanten Atommüll-Zwischenlager in Beverungen-Würgassen auf Information - 11.03.2020

„Wir lassen uns nicht kaufen“ - 10.03.2020

CDU-MdB lehnt geplantes Atommülllager am KKW Würgassen ab Haase: „Ministerin soll selbst nach Beverungen kommen“ - 09.03.2020

Erste Proteste gegen Atommülllager in Würgassen - 09.03.2020

Sammellager für Atom-Müll geplant - 05.03.2020

WDR:

Atommüllager Würgassen: Mahnwache vor Probebohrungen - 18.05.2020

Kritik am geplanten Atommüll-Lager im Kreis Höxter wächst - 11.03.2020

WDR aktuell | Streit um Atom-Zwischenlager Würgassen (ab Min. 02:29) - 09.03.2020

WDR OWL-Lokalzeit | Würgassen: Streit um geplantes Atomzwischenlager - 09.03.2020

WDR OWL-Lokalzeit | Lager für Atomabfälle in Beverungen - 06.03.2020

Hessenschau.de

Protest gegen Zwischenlager (Video) - 18.05.2020

Neues Deutschland:

Doppelte Atomtransporte - Initiativen warnen vor verstärkter Gefährdung von Menschen durch das geplante Zwischenlager Würgassen - 16.03.2020

Rückfall in schlechte alte Zeiten - Reimar Paul über die Entscheidung für ein neues Atommüllzwischenlager - 15.03.2020

Neue Westfälische (Artikel kostenpflichtig) :

Atommüll-Lager Würgassen: „Die Bewertungskriterien werfen Fragen auf“ - 18.04.2020

Genehmigungsverfahren für Atommüll-Lager Würgassen beginnt erst 2021 - 17.04.2020

Atommüll-Gegner fordern: „Würgassen-Planungen während Corona stoppen“ - 16.04.2020

Atommüll-Lager: "So wie Stuttgart 21 und Berliner Flughafen zusammen" - 31.03.2020

BGZ-Chef zum Atommüll-Lager: „Hochradioaktiver Müll definitiv ausgeschlossen“ - 22.03.2020

Bürgerinitiative protestiert weiter gegen Pläne in Würgassen - 19.03.2020 (Gelbe "Ws" symbolisieren den Protest gegen das geplante Atommüll-Lager im Dreiländereck)

Warum Würgassen für das Atommüll-Logistikzentrum ausgewählt wurde - 16.03.2020

Gegner des Atommüll-Logistiklagers sprechen von "bewusster Täuschung" - 15.03.2020

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA):

Geplantes Atommülllager Würgassen: Messungen haben begonnen - 13.06.2020

Würgassen (NRW): Städte wütend auf Atomplan - Widerstand gegen geplantes Atommüll-Lager - 13.03.2020

Weser-Ith News

Den Stillstand des öffentlichen Lebens auszunutzen, wäre „unredliches Handeln“ meint die Bürgerinitiative „Gegen atomaren Dreck im Dreiländereck“ - 18.04.2020

Bürgermeister Werner Tyrasa und die SPD-Kreistagsfraktion verfassen gemeinsame Resolution gegen Atommüll-Zwischenlager in Würgassen - 25.03.2020

Täglicher Anzeiger Holzminden

„Planung des Logistikzentrums Würgassen ist unlogisch“ - 11.06.2020

Würgassen: Mahnwache gegen das geplante Atommüll-Lager -  18. 05.2020

Infoveranstaltung zum Logistikzentrum Würgassen verschoben - 13.03.2020

Logistikzentrum für Atommüll in Würgassen geplant - 06.03.2020

Merkur.de:

Städte wütend auf Atomplan - Widerstand gegen geplantes Atommüll-Lager - 12.03.2020

taz:

Kritik an neuem Atommüll-Lager - 08.03.2020

NDR:

Atommüll: Braunschweig lehnt Zwischenlager ab - 06.04.2020

Würgassen: Neues Zwischenlager geplant - 07.03.2020

Spiegel:

Atommülllager in NRW geplant - 06.03.2020

Heise:

Zentrales Atomabfall-Lager soll nach Würgassen - 06.03.2020