Grohnde Broschüre

Alte Meiler bleiben am Netz - Gefahren des AKW Grohnde

Autor: Tobias Darge
Hrsg.: Regionalkonferenz AKW Grohnde abschalten, 2012

DIN A4, 30 Seiten |3,- € (plus Porto) Bestellungen Webshop

Aufkleber

"Atomausstieg? AKW Grohnde strahlt weiter..."
Aufkleber 9,5 cm Durchmesser
1,- € St. | 10 St. 5,-€ | 50 St.  20,-€ | 100 St. 30,- € | Webshop

Online-Vortragsreihe zum Umgang mit den Abfällen aus dem Rückbau des AKW Grohnde

Grohnde

Grohnde Aktuell

Kreuzweg traf KONRAD-Kampagne

Seit dem 01. Juli ist der Kreuzweg für die Schöpfung vom niedersächsischen Atomstandort Gorleben ins rheinische Kohlerevier bei Garzweiler unterwegs. Am Mittwoch machte die Pilgergruppe Station am Atomkraftwerk Grohnde. Vor dem Toren des noch laufenden Kraftwerks gab es eine Andacht, bei der auch wir am offenen Mikrofon über unsere Befürchtungen und Hoffnungen sprechen durften. Sehr gern nutzten wir die Gelegenheit und berichteten von der aktuell laufenden Unterschriften-Kampagne. Beim... [Weiter...]

Kreuzweg PilgerInnen am 14. Juli am AKW Grohnde

Kreuzweg für die Schöpfung am AKW Grohnde - Treffen mit Aktiven von der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad (Mo.,12-07-21/ Pressemitteilung) Gorleben lebt – Salzgitter soll auch leben! Nach Gorleben auch Schacht KONRAD aufgeben! Das ist die Botschaft, die die Gruppe der Aktiven den PilgerInnen am Mittwoch, den 14. Juli übergeben und mit auf den Kreuzweg geben will, wenn sie sich um 17 Uhr am AKW Grohnde treffen. Es ist die 10. Etappe des Kreuzweges, der am 4. Juli in Gorleben gestartet... [Weiter...]

Auch beim Rückbau größtmöglicher Strahlenschutz notwendig

(Fr., 25.06.2021/ US) Am 31.12.2021 wird (viel zu spät) das Atomkraftwerke Grohnde endgültig vom Netz gehen. Doch mit der Abschaltung ist die Strahlengefahr noch lange nicht zu Ende. Außerdem soll auf dem Gelände ein Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle entstehen. Umso wichtiger ist es, auch nach der Abschaltung genau hinzusehen und eine Minimierung der Strahlenbelastung einzufordern. Dazu gehört beispielsweise, dass die Brennelemente erst aus dem Nasslager entfernt und in... [Weiter...]

SAVE THE DATES: Grohnde-Rückbau - was passiert mit dem Müll?

Am 31.12.2021 geht das AKW Grohnde endgültig vom Netz. Die "Regionalkonferenz AKW Grohnde abschalten" veranstaltet ab Anfang Mai eine 5-teilige Online-Vortragsreihe zum Umgang mit den Abfällen aus dem Rückbau des AKW Grohnde. Die Online-Veranstaltungsreihe beschäftigt sich sowohl mit dem Endlagersuchprozess in der Region um das AKW Grohnde, als auch mit den geplanten Atommülllagern in Salzgitter und Würgassen. Auch die Möglichkeit einer offenen Lagerung von freigemessenen Abfällen im... [Weiter...]

AKW Grohnde kaum noch wirtschaftlich

Pressemitteilung vom 29.12.2020: Das AKW Grohnde hat seit Inbetriebnahme 273 "Meldepflichtige Ereignisse", in den letzten beiden Jahren sind 10 hinzugekommen. Die Reststrommenge läuft  außerdem im Januar 2021 aus. Die von Vattenfall übertragene Strommenge reicht voraussichtlich bis Ende Januar 2021 und kostet PreussenElektra weitere 83,4 Millionen Euro. Damit ist das AKW kaum noch wirtschaftlich. Weiterhin ist beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg eine Klage von Atomkraftgegnern gegen das... [Weiter...]

Revision der AKWs Grohnde und Lingen muss verschoben werden

AKW Grohnde

UPDATE: NDR 03.04.2020: "Die Revision des Atomkraftwerks Grohnde wird wegen der Corona-Krise nicht wie geplant stattfinden. Das teilten Gesundheitsministerin Carola Reimann und Umweltminister Olaf Lies (beide SPD) am Freitag bei der Pressekonferenz des Krisenstabs mit." Pressemeldung Grüne Niedersachsen: 02.04.2020 Corona-Infektion bei AKW-Fachpersonal dringend vermeiden Staudte: Revision der AKWs Grohnde und Lingen muss verschoben werden Darum geht‘s Die nächste Revision für das... [Weiter...]

Wiederinbetriebnahme von Grohnde unverantwortlich

(Mi., 22.05.19/ Pressemitteilung Grüne Hameln-Pyrmont) Nach Abschluss der diesjährigen Revision stellte der Betreiber des AKW Grohnde einen Ausfall an einem Messwerteerfassungsinstrument des Reaktorkerns fest. „Nicht auszudenken, wenn im laufenden Betrieb fehlerhafte Messwerte erfasst würden. Das AKW Grohnde machte in den letzten Jahren immer wieder Schlagzeilen wegen langwieriger notwendiger Revisionen, die über das übliche Maß hinaus gehen. Will man die Region für die Restlaufmenge wirklich... [Weiter...]

News 1 bis 7 von 102