Jeden Montag Mahnwache

15.00 Uhr Braunschweig-Thune: Mahnwache der Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS) vor dem Werkstor Harxbütteler Straße 3, 38110 Braunschweig [Lageplan] [Hintergrund]

Eckert und Ziegler-Info (BISS/Braunschweig-Thune)
DIN A5, 6 Seiten Flyer Thune

DIN A5, 4 Seiten
BISS- Faltblatt

Eckert&Ziegler

Eckert&Ziegler Aktuell

(Mi., 10.02.16/ Pressemitteilung BISS e.V.) CDU beantragt freiwillige Selbstkontrolle von Eckert & Ziegler trotz bekundeter Erweiterungsabsichten: Am Montag, 8.2., fand im Umweltausschuss des Landtages eine Anhörung zu dem Antrag der CDU "Verhandlungen mit Eckert & Ziegler direkt, transparent und jetzt führen!" statt. Gemeint sind Verhandlungen über eine freiwillige Selbstkontrolle von Eckert & Ziegler bezüglich der Ausnutzung ihrer Strahlengenehmigungen am Standort Braunschweig-Thune, wo die… [Weiter]
(Mi., 25.11.15/ Pressemitteilung BISS e.V.) Betroffene AnwohnerInnen, die BISS e.V. und der Rechtshilfefonds Strahlenschutz e.V. haben heute, am 25. November, beim Niedersächsischen Umweltministerium einen Antrag auf Widerruf der Strahlen- genehmigungen der Braunschweiger Nuklearfirmen eingereicht. Dr. Thomas Huk, einer der Antragsteller und möglichen Kläger, und der renommierte Rechtsanwalt Dr.Ulrich Wollenteit aus Hamburg (bekannt aus dem Brunsbüttel-Urteil) erläuterten heute in einer… [Weiter]
(Di., 24.11.15/ BISS) Das Amtsblatt der Stadt Braunschweig vermerkt zum 23.November 2015 die  Bekanntmachung des neuen Bebauungsplanes für das Braunschweig-Thuner Gelände an Gieselweg/Harxbütteler Straße. Auf diesem Gelände, in unmittelbarer Nähe zu Schulen, KiTas, Jugendzentrum und Wohn- häusern, sind Nuklearfirmen wie Eckert & Ziegler ansässig. Mit dieser Auslegung dieses Plans ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Bau einer neuen Halle und damit das Expansionsbestreben der… [Weiter]
(Di., 29-09-15/MH) Am Sonntag den 11. Oktober lädt die Bürgerinitiative Strahlenschutz e.V. (BISS e.V.) mit drei Veranstaltungen, gleichsam zu einem „antiatomaren Staffellauf“ in Braunschweig ein. Um 10.00 Uhr startet sie mit einem Gottesdienst in der Wendener Kirche (Im Winkel, 38110 Braunschweig) in den Tag und widmet sich dem Thema „Bewahrung der Schöpfung“. Ausgestaltet wird der Gottesdienst gemeinsam mit dem Umweltbeauftragten der Landeskirche Pastor Rolf Adler und der Kirchengemeinde. Um … [Weiter]
(Fr., 10.07.2015 Ut) Mehrheitlich, mit den Stimmen von SPD und CDU, bestätigte am Donnerstag der Planungs- und Umweltausschuss der Stadt Braunschweig den sog. neuen Bebauungsplan B für das Buchler-Gelände in Braunschweig Thune. Mit diesem Votum wird der Nukelarfirma Eckert & Ziegler Nuclitec GmbH (E&Z) die Möglichkeit eingeräumt im Wohngebiet Thune weiterhin mit radioaktiven Stoffen zu hantieren und zu expandieren. Das bedeutet: Falls der Rat der Stadt diesen Plan endgültig verabschiedet, wird… [Weiter]
(Mi., 01.07.15/Ut) „Beim Brennpunkt Thune gibt es Antworten“, so die großsprecherische Ankündigung eines Leserforums zu dem die Braunschweiger Zeitung ihre Leserschaft einlud. Antworten gab es tatsächlich, doch nach dem Motto „Was ihr wollt“ war die Veranstaltung auf beliebige Statements und Harmonie angelegt, wobei das Konzept - Einzelinterviews statt Podiumsdiskussion - nur im begrenzten Maße kontroverse Auseinandersetzungen zuließ, zumal der moderierende Redakteur Henning Noske die… [Weiter]
(Mi., 24.06.15/ BISS) Mit Rad und Tat gegen radioaktive Gefährdungen - Atommüll unter uns - Sehen und verstehen - Die BISS besucht Atom-Standorte mit einer Rad- Rundfahrt durch das Braunschweiger Stadtgebiet. Start ist Sonntag , 28.06. um 11 Uhr vor den Schloss-Arkaden. Durch das Stadtgebiet zu historischen Überbleibseln radioaktiver Braunschweiger Vergangenheit und Gegenwart. Wir beginnen bei der Gesellschaft für Endlagerforschung und arbeiten uns langsam über das alte Buchler- Gelände an der… [Weiter]
(Do., 04.06.15/PM BISS) Unter dem Motto "Für die einen die Profite, für die anderen die Schiete" demonstrierten gestern Bürgerinitiativen aus Braunschweig und Leese (Kreis Nienburg) anlässlich der Aktionärsversammlung des Berliner Unternehmens Eckert & Ziegler am Campus Berlin-Buch. In Leese (Kreis Nienburg) betreibt Eckert & Ziegler ein eigenes Sammellager sowie die Niedersächsische Landessammelstelle für schwach radioaktiven Atommüll. In Braunschweig befindet sich ein zum Eckert &… [Weiter]
(15.5.2015 BISS) Am Dienstag, 12.05.2015 verhandelte das Oberverwaltungsgereicht (OVG) in Lüneburg in der Sache Ausnahmegenehmigung zum Hallenbau von Eckert&Ziegler Nuclitec GmbH in Thune gegen die Stadt Braunschweig. Die Atomfirma konnte laut der Bürgerinitiative Strahlenschutz in Braunschweig Thune (BISS) nur deshalb einen Sieg erringen, weil die Stadtverwaltung zu zögerlich gewesen sei und schneller hätte handeln müssen. In ihrer Presseerklärung heißt es: Wegweisend hat das… [Weiter]
(Fr., 13.03.15/ BISS) Am Dienstag, 10.03.2015, veranstaltete die Braunschweiger Zeitung ein Leserforum zur Zukunft in Thune. Auf dem Podium zunächst im Einzelgespräch mit Moderator Henning Noske: Stadtbaurat Leuer als Vertreter der Stadt, Dr. Thomas Huk als Vertreter der BISS und Prof. Dr. Klaus Kocks als Vertreter Eckert & Zieglers. Im anschließenden moderierten Gespräch sprachen Herr Prof. Kocks und Herr Dr. Huk miteinander. Die Stadt und der Bebauungsplan: Offene Fragen - Ein sichtlich… [Weiter]