ASSE II

Kommt die Rückholung oder doch die Flutung? Diese Frage kann heute niemand seriös beantworten. Dafür ist einerseits die langfristige Stabilität des Bergwerks zu wenig prognostizierbar und andererseits wirken an der Umsetzung auch Personen mit, die einer Rückholung skeptisch bis ablehnend gegenüber stehen. Mit der sogenannten „Lex ASSE“ - einer Ergänzung des Atomgesetzes, die am 24.04.13 in Kraft trat - werden Möglich-keiten zur Beschleunigung der Rückholung geschaffen; gleichzeitig heißt es aber auch einschränkend: „Nach derzeitigem Kenntnisstand über die Schachtanlage ASSE II können die Schutzziele nur durch die Rückholung der Abfälle eingehalten werden.“ weiterlesen

ASSE II Aktuell

Argumente aus dem Beleuchtungsbericht werden einfach ignoriert

Pressemitteilung 26-08-2022/ ASSE-2-Begleitgruppe kritisiert Stellungnahme der BGE Ganze 10 Monate hat die BGE benötigt, um eine Stellungnahme zu dem Beleuchtungsbericht zu erarbeiten, in dem vier Expert:innen – von BMU und A2B beauftragt - überprüfen sollten, ob die von der BGE getroffene Standortauswahl sachgerecht war. Das nun sehr klar formulierte „Nein“ zum Standortvergleich mit asse-fernen Standorten ist eindeutig. Die wesentlichen Kritikpunkte der Expert:innen ignoriert die BGE einfach... [Weiter...]

15. Juli 2022: A2B Hybrid-Veranstaltung zum „Standortvergleich“

(Di., 05.06.22/ A2B) Die Asse-2-Begleitgruppe lädt zur Veranstaltung Die A2B zum Thema „Standortvergleich“ am 15. Juli 2022  ein. Die Hybrid-Veranstaltung wird von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr in Wolfenbüttel stattfinden und parallel für die Öffentlichkeit per Livestream (via Zoom) übertragen, an dem man nach Anmeldung teilnehmen kann. Thema der Veranstaltung werden verschiedene Reaktionen und Rückschlüsse zum Standortvergleich mit asse-fernen Standorten für ein Zwischenlager sein. Die... [Weiter...]

Wissenschaftler der AGO bestätigen Position der Asse-Begleitgruppe

(Di.,14.06.22/SW) In einem 30-seitigen Diskussionspapier haben die 5 Wissenschaftler der AGO jetzt die seit mindestens 2011 schwelende Auseinandersetzung um einen Standortvergleich für ein Zwischenlager für die aus der Asse zurückzuholenden Atomabfälle zusammengefasst. Das Papier definiert darüber hinaus die einzelnen Anlagenteile (Pufferlager, Charakterisierung, Bereitstellungslager, Konditionierung und Zwischenlagerung) und wägt die Argumente ab, die für oder gegen eine Trennung der einzelnen... [Weiter...]

BMUV stiehlt sich aus seiner Verantwortung für eine sichere ASSE

02-06-2022/ Pressemitteilung der ASSE-II-Begleitgruppe (A2B) zu der Antwort des BMUV auf die Anfrage von Victor Perli      Nachdem das Bundesumweltministerium (BMUV) die Fertigstellung ihrer Stellungnahme zum Beleuchtungsbericht stets in Aussicht gestellt, dann jedoch mehrfach verschoben hat, erklärt es nun in einer schriftlichen Antwort an den Abgeordneten Victor Perli, dass es gar keine eigene Stellungnahme beabsichtige. Damit versucht das BMUV ganz klar, sich der... [Weiter...]

Hängepartie nach dem Beleuchtungsprozess

(Fr., 15.04.22/CS) Auch ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung des Beleuchtungsberichts haben weder der Betreiber, die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) noch das Bundesumweltministerium (BMUV) eine schriftliche Stellungahme zu diesem Bericht verfasst. Im Februar 2021 hatten sich die ASSE-2-Begleitgruppe (A2B), BMUV, BGE und das niedersächsische Umweltministerium (NMU) auf die Erstellung eines Beleuchtungsberichts durch fünf gemeinsam benannte Expert*innen verständigt, nachdem die A2B... [Weiter...]

BUND-Stellungnahme fordert mehr Strahlenschutz

(Sa., 26.02.22/SW) Erneut hat sich die “BUND Atom- und Strahlenkommission” (BASK) mit der Frage nach der Standortauswahl für ein Zwischenlager für die aus der Asse zurückzuholenden Atomabfälle beschäftigt. Nachdem die BASK bereits im April 2020 ein eigenes Positionspapier verfasst hatte, legt sie jetzt auch eine Kurzstellungnahme zum sog. "Beleuchtungsprozess" vor. Im Großen und Ganzen schließen sich die Mitglieder dieser BUND-Kommission dem Expert*innenbericht an, legen aber bezüglich der... [Weiter...]

A2B lädt Umweltministerin Lemke ein

(Mittwoch, 19.1.2022 - Pressemitteilung A2B) Wolfenbüttels Landrätin Steinbrügge: „Es muss eine erweiterte Standortsuche für ein Zwischenlager geben. Das heißt, auch konkrete asse-ferne Standorte sind einzubeziehen.“ Die Asse-2-Begleitgruppe hat die neue Bundesumweltministerin Steffi Lemke von den Grünen und ihre für die Asse 2 zuständigen Staatssekretäre schriftlich zu einem Besuch in Wolfenbüttel eingeladen. In dem Schreiben wird die Ministerin zudem gebeten, zeitnah mit der Begleitgruppe... [Weiter...]

News 1 bis 7 von 179