Home arrow Aktuelles arrow Ein Anfang ist gemacht.
Sonntag, 19. November 2017
Ein Anfang ist gemacht.

146.000 Menschen demonstrierten gegen Atomenergie und für Erneuerbare

(So., 25-04-2010/Di).  Ein Anfang ist gemacht, die KETTENreAKTION läuft, das Ende ist offen. Das 146.000 Menschen am Samstag gegen Atomenergie und für Erneuerbare Energien auf Straßen und Deiche gingen, kann man mit Fug und Recht als spektakulär bezeichnen. Als Mitorganisatoren ging es uns als Arbeitsgemeinschaft darum, die direkte und unmittelbare Artikulation vieler Menschen und Gruppen möglich zu machen.

Aktion "Annahme verweigert - Atommüll back to Sender" vor dem AKW-Brokdorf.

Seit Jahren zeichnet sich ab, dass es in der Frage Atomenergie / Erneuerbare in der Gesellschaft gärt. Ob daraus eine politische Macht wird, die die Abschaltung von Atomanlagen bewirken und die energiepolitischen Strukturentscheidungen für die nächsten Jahrzehnte nachhaltig beeinflussen kann, wird sich in den nächsten Monaten zeigen. Was sich in diesem Jahr erreichen lässt, hängt weniger davon ab, was jetzt von interessierter Seite in die Aktionen hineininterpretiert wird, sondern davon, dass die Ablehnung der Atomenergie gleichermaßen breit und entschieden spürbar gemacht wird.

Wir haben als Arbeitsgemeinschaft eine klare Position, dass die sofortige Stilllegung aller Atomkraftwerke moralisch geboten, technisch möglich und politisch durchsetzbar ist und die beste Voraussetzung dafür, die dezentrale Entwicklung der Erneuerbaren Energie mit ihren vielen positiven gesellschaftlichen Effekten fortzusetzen.

 
< zurück   weiter >