Home arrow Schacht Konrad arrow Atommüll-Lehrpfad Schacht Konrad
Sonntag, 19. November 2017
Tafel 2 - Schachtanlage Konrad 2
Bild größer ansehen: Tafel 2 Atommüll Lehrpfad Schachtanlage Konrad 2
Art der Abfälle:
Schacht KONRAD soll Lagerstätte für radioaktive Abfälle mit geringer Wärmeentwicklung werden. Das bedeutet, dass die Gesamtheit der eingelagerten Abfälle in einer Kammer das umgebende Wirtsgestein um nicht mehr als 3°C erwärmen dürfen. Darunter fallen sowohl schwach- als auch mittelradioaktive Abfälle. Diese international einmalige Klassifizierung wurde eigens für die Einlagerung in der Eisenerzgrube KONRAD entwickelt. Kein anderes Land überlegt übrigens, in einer Eisenerzgrube Atommüll zu lagern. 
 
Bild größer ansehen: Herkunft der Abfälle
Herkunft der Abfälle:
Jahrelang wurde wider besseren Wissens behauptet, KONRAD wäre hauptsächlich für Abfälle aus der Medizin vorgesehen und damit nicht so schlimm bzw. moralisch schlecht angreifbar. Selbst Bundeskanzlerin Merkel betitulierte KONRAD in einer Bundestagsdebatte am 15. September 2010 als "Lager für Röntgenbilder und Ähnliches". Tatsächlich, so zu lesen in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage im Bundestag, werde "der Anteil der medzinischen radioaktiven Abfälle für Schacht KONRAD voraussichtlich im Promille-Bereich liegen." (Drucksache 16/5379) 
 

 
zurück                                                                                                                                       weiter ...